Logo

Mietvertrag f√ľr Mietwohnung - Unterschriften von Mietern fehlen

Ist ein Mietvertrag f√ľr eine Wohnung nicht von allen Personen unterschrieben, die in der Wohnung wohnen sollen bzw. wohnen, dann hat dies Folgen f√ľr das Vertragsverh√§ltnis.

  • Auch wenn eine Person im Mietvertrag als Mieter aufgef√ľhrt ist, in der Wohnung wohnt, dann wird diese Person nicht in jedem Fall Mieter, wenn diese den Mietvertrag nicht unterschrieben hat.
  • Dies kann im Rahmen einer bestehenden gesamtschuldnerischen Haftung eine besondere Bedeutung erlangen:
    Gesamtschuldnerische Haftung - mehrere Mieter einer Mietwohnung 
  • Bedeutsam ist die Feststellung dann auch f√ľr solche F√§lle, in denen der Vermieter Forderungen gegen eine im Mietvertrag aufgef√ľhrte Person durchsetzen will

Mietvertrag der Mietwohnung ist nicht von allen Mietern unterschrieben - Unterschriften fehlen

Grunds√§tzlich gilt, dass nur der / die Unterzeichner Vertragspartner des Vermieters werden, die den Mietvertrag auch unterschrieben haben. 

Hinweis


Hat ein allein unterzeichnender Mieter eine Vollmacht f√ľr die anderen im Mietvertrag stehenden Personen f√ľr den Abschluss eines Mietvertrags zu handeln, dann sind, wenn die Vollmacht die Vertretungsbefugnis f√ľr den Abschluss eines Mietvertrages einschlie√üt, auch die andere(n) Person(en) Mieter der Wohnung / des Hauses:
Vollmacht im Mietrecht - Wozu braucht man diese?

Im Mietvertrag der Wohnung stehende Person hat nicht den Vertrag unterschrieben

Ist ein im Mietvertrag aufgef√ľhrter Mieter nicht Mieter geworden, dann kann der Vermieter Forderungen aus dem Mietverh√§ltnis gegen diejenige Person(en) (z.B. wegen einer Renovierung oder Mietschulden) nicht geltend machen:
Mietvertrag - nicht alle haben unterschrieben. Wer ist Mieter? - Urteil 
Vertragspartner des Vermieters sind nur Mieter 

Eheleute, Ehepaar als Mieter - Ehegatte kann als Vertreter handeln, Mietvertrag unterschreiben

Grundsätzlich kommt auch bei Ehepaaren (Lebenspartnerschaften) ein Mietvertrag nur mit dem Unterzeichnenden zustande.

Ausnahmen k√∂nnen bestehen, z.B. wenn ein Ehegatte (z.B. mit Vollmacht) f√ľr den anderen handeln darf.

  • Sprechen keine besonderen Umst√§nde daf√ľr, dass ein Ehepaar gemeinsam Mieter der Mietwohnung wurde, dann ist in solchen F√§llen immer nur derjenige Mieter, der den Mietvertrag pers√∂nlich unterschrieben hat.
  • Weitere Einzelheiten: Sind Ehepartner, Lebenspartner sowieso immer Mieter?
Hinweis


K√ľndigung des Mietvertrages durch nur einen Ehepartner 

Schwierigkeiten kann es geben, wenn der Vermieter die K√ľndigung der Wohnung nicht akzeptiert, weil nur ein Ehegatte den Vertrag unterschrieben hat, die Umst√§nde aber so anzusehen sind, dass das Ehepaar gemeinsam Mieter ist. Gerichtlich wurde in einem solchen Fall dem Vermieter Recht gegeben, der die K√ľndigung als unwirksam ansah.

Meinen Sie, dass dies eventuell auch in Ihrem Fall so sein k√∂nnte, dann unterschreiben Sie gemeinsam die K√ľndigung.
Der Mietvertrag kann auch von einem Ehepartner gek√ľndigt werden, wenn er daf√ľr eine entsprechende Vollmacht (im Original) dem K√ľndigungsschreiben beilegt.

      Wer den Mietvertrag nicht unterschreibt, ist kein Mieter, darf einfach ausziehen

      Personen, die nicht Mieter sind, d√ľrfen einfach aus einer gemeinsamen Wohnung ausziehen.  

      • Der Vermieter kann gegen√ľber diesen Personen grunds√§tzlich keine Anspr√ľche geltend machen.
      Tipp


      Kann man sich dann als verbleibender Bewohner die Miete nicht mehr leisten, dann kann man die Erlaubnis zur Untervermietung beim Vermieter beantragen, da ein berechtigtes Interesse vorliegt.


      Redaktion


      Hinweis

      Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: