Logo

Fahrradkeller, Fahrradraum - Platz zum Abstellen des Fahrrads

Der Vermieter ist nicht immer verpflichtet, einen Platz zum Abstellen des Fahrrads oder einen Fahrradkeller zur Verfügung zu stellen.

In einigen Bundesländern wird verlangt, dass bei Neubauten Abstellräume für Fahrräder, Fahrradkeller eingerichtet werden. Aber die meisten Wohnungen liegen in Bauwerken, für die so etwas nicht vorgeschrieben ist. Andererseits besitzt in den meisten Haushalten wenigstens eine Person ein Fahrrad. Wo kann der Mieter das Fahrrad abstellen?

Vereinbarung über Abstellraum für Fahrrad im Mietvertrag

Manchmal ist im Mietvertrag vereinbart, dass ein Fahrradraum zur Verfügung gestellt wird. Der Vermieter muss den Raum - und entsprechende Schlüssel - zur Verfügung stellen.

Fahrradkeller, Fahrradabstellraum ist im Mietshaus, der Wohnanlage vorhanden

Wie ein Fahrradraum oder Fahrradkeller beschaffen sein muss, ist nicht gesetzlich geregelt. Der Raum muss jedenfalls gefahrlos mit einem Fahrrad erreichbar sein.

Ist er nicht ausreichend groß für die Zahl der im Haus vorhandenen Fahrräder, kann das einen Mangel darstellen:
Fahrradkeller nicht nutzbar, kein Platz vorhanden - Mietminderung 

  • Möglicherweise kann dann nicht verboten werden, dass Fahrräder an anderer Stelle auf dem Grundstück abgestellt werden.

Abstellen des Fahrrads auf dem Grundstück des Hauses kann nicht einfach verboten werden

Insbesondere darf nicht das Abstellen im Hof oder Hausflur untersagt werden, wenn es keine andere zumutbare Abstellmöglichkeit gibt - dies immer unter der Vorraussetzung, dass durch abgestellte Fahrräder niemand gefährdet oder behindert wird.
Fahrrad, Fahrradanhänger im Hof abstellen - immer erlaubt?

Fahrrad und Fahrradanhänger im Hof oder Hausflur abstellen

Ob Fahrräder in Hof oder Hausflur abgestellt werden dürfen, ist immer abhängig vom Einzelfall, insbesondere von der baulichen Situation.

Eine Gefährdung oder starke Behinderung anderer Mieter oder auch der Entsorgungsbetriebe muss vermieden werden.

  • Auch eine seit langem bestehende vom Vermieter geduldete Gewohnheit, dass die Mieter Fahrräder im Hof oder Hausflur abstellen, gibt keine Gewähr, dass das so bleibt. Es gibt kein Gewohnheitsrecht.
  • Wenn jemand eine Änderung verlangt, liegt das vielleicht daran, dass neue Schwierigkeiten aufgetreten sind (z.B. das Müllabfuhrunternehmen oder das Hausreinigungsunternehmen hat sich beschwert, oder ein anderer Mieter).
    Versuchen Sie herauszubekommen, woher die Kritik kommt. Möglicherweise kann man eine Einigung erreichen.

Hinweis


Wenn der Vermieter verlangt, dass Fahrräder, Fahrradanhänger usw. entfernt werden, lassen Sie sich frühzeitig fachkundig beraten, erst recht, wenn in einer Abmahnung die Kündigung angedroht wird. Verlassen Sie sich keinesfalls darauf, dass Sie im Recht sind!



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: