Logo

Der Vermieter kann verpflichtet sein, den Ofen instandzusetzen

Wenn eine Wohnung mit Ofenheizung ausgestattet ist, ist in aller Regel im Vertrag vereinbart, dass der Vermieter nicht verpflichtet ist, f├╝r die Beheizung der Wohnung zu sorgen. F├╝r diese Wohnungen wird normalerweise eine Nettokaltmiete oder Bruttokaltmiete vereinbart. 

Die Mietpartei hat in diesen F├Ąllen selbst f├╝r den n├Âtigen Brennstoff zu sorgen.

Ofen vom Vermieter gestellt - mitvermietet

Dennoch ist h├Ąufig der Ofen bei Vermietung schon vorhanden gewesen und mitvermietet. Wenn dann nicht im Mietvertrag ausdr├╝cklich etwas anderes festgelegt ist, ist in der Regel der Vermieter verpflichtet, Sch├Ąden am Ofen, den Ofenrohren usw. zu beseitigen.  

Hinweis
Es kann sogar sein, dass die Mietpartei gar keine Reparaturen an dem Ofen und Ofenrohren ausf├╝hren darf, weil dadurch eine Brandgefahr f├╝r das Haus entstehen k├Ânnte.

 



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: