Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: stillschweigend

Es wurden 11 Suchergebnisse gefunden:

Betriebskosten sind grundsĂ€tzlich vom Vermieter zu tragen. In der Praxis vereinbaren die Mietvertragsparteien jedoch in der Regel, dass der Mieter die Betriebskosten trĂ€gt. FĂŒr eine wirksame Umlage auf den Mieter muss geregelt

Ein Untermieter ist in der Regel eine Person, die fĂŒr die Überlassung eines Teils der Wohnung ein Entgelt, Miete an den Hauptmieter zahlt.  Manche Mieter haben keine Erlaubnis fĂŒr die Untervermietung eingeholt. FĂŒr eine

Eine Änderung des Mietvertrags kann ausnahmsweise zustande kommen, ohne dass sich die Vertragsparteien durch schriftliche (oder mĂŒndliche ) Vereinbarung - darauf geeinigt haben.  Dies ist selten, eher die Ausnahme, und als Mieter

In vielen MietvertrĂ€gen steht, dass Änderungen des Vertrages schriftlich erfolgen mĂŒssen, die sogenannte Schriftformklausel. Klausel zur Schriftform in FormularmietvertrĂ€gen meist wirkungslos Da praktisch alle MietvertrĂ€ge unter die sogenannten  Allgemeine

Manchmal kann es sein, dass ein vom Mieter im Hausflur aufgestellter kleiner Schrank nicht weggerĂ€umt, entfernt werden muss, wenn der Vermieter dies verlangt, er aber keine ĂŒberzeugenden GrĂŒnde dafĂŒr hat. Vermieter will, dass der

Auch wenn ein Vermieter einer Wohnung jahrelang eine bestimmte Nutzung des GrundstĂŒcks durch seinen Mieter geduldet hat, so entsteht dadurch kein Gewohnheitsrecht. Jahrelange stillschweigend geduldete Nutzung fĂŒhrt nicht zu einer Änderung

Wenn der Mietvertrag endet, dann mĂŒssen Mieter fĂŒr die RĂŒckgabe der Wohnung auch den Keller, sonstige NebenrĂ€ume, die Garage rĂ€umen und alle SchlĂŒssel zurĂŒckgeben. Sie sind verpflichtet, alle RĂ€umlichkeiten die Ihnen ĂŒberlassen oder von Ihnen

Wenn der Vermieter die Zustimmung zu einer Mieterhöhung verlangt, und der Mieter dreimal hintereinander die erhöhte Miete zahlt, kann das als Zustimmung zur Mieterhöhung gewertet werden. Mieterhöhung in Richtung auf die ortsĂŒbliche

FĂŒr RĂ€ume, die nicht zum Wohnen, zu Wohnzwecken ĂŒberlassen worden sind, gilt nicht das Wohnraummietrecht. Das betrifft den Fall, dass ausdrĂŒcklich GewerberĂ€ume vermietet werden, aber auch den Fall einer Überlassung der RĂ€ume an einen

Bei Wohnungen im Mehrfamilienhaus, einer Wohnanlage, gilt der Garten nur dann als mitvermietet, wenn dies ausdrĂŒcklich im Mietvertrag steht. Auch wenn Sie eine Wohnung im Erdgeschoss mieten, die eine TerrassentĂŒr und eine zur Wohnung

Was ist, wenn der Vermieter ĂŒber die Absicht der GrĂŒndung einer Lebensgemeinschaft in der Mietwohnung informiert wurde, die Erlaubnis fĂŒr ein Zusammenziehen mit dem Partner, der Partnerin, der Freundin, dem Freund angefragt ist, aber der