Logo

Mietwohnung - kürzere Kündigungsfrist bei möblierter Vermietung

Eine kürzere Kündigungsfrist als die gesetzliche Kündigungsfrist für Mietverträge gilt, 

  • für die möblierte Vermietung von Wohnraum, in der auch der Vermieter selbst wohnt.
  • In diesem Fall kann das Mietverhältnis vom Mieter immer bis zum 15. eines Monats, zum jeweiligen Monatsende, gekündigt werden.

Kündigungsfrist einer Wohnung, wenn diese zum vorübergehenden Gebrauch gemietet ist

  • Ist Wohnraum nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet ist, kann im Vertrag auch eine kürzere als die gesetzliche Frist für Kündigungen vereinbart sein, also z.B. auch zwei Wochen oder 4 Wochen.

Ausnahme für Kündigungsfrist bei Altverträgen nach dem Zivilgesetzbuch der DDR

Ist im Mietvertrag für die Mieterseite eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart, z.B. eine zweiwöchige Kündigungsfrist (in manchen Altverträgen nach dem Zivilgesetzbuch der DDR), dann gilt diese weiterhin.

Kündigungsfrist für Mieter bei fristloser Kündigung der Mietwohnung

  • Eine außerordentliche fristlose Kündigung beendet den Mietvertrag sofort oder mit kurzer Frist.
    ​​​​​​​Es muss aber besonders sorgfältig geprüft werden, ob wirklich ein ausreichender Grund für eine fristlose Kündigung gegeben ist.

Kündigung des Mietvertrages durch Mieter - Kündigung muss rechtzeitig ankommen

Entscheidend ist immer, dass Ihre Kündigung rechtzeitig beim Vermieter bzw. der Verwaltung ankommt. Dies sollten Sie auch nachweisen können.

Hinweis


Wann und mit Angabe welcher Gründe Sie am besten kündigen, ist ggf. von den Umständen des Einzelfalles abhängig. Lassen Sie sich frühzeitig fachkundig beraten!



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: