Logo

Rücknahme der Kündigung des Mietvertrags durch Mieter

Es können sich für Mieter Gründe ergeben, dass eine dem Vermieter übersandte Kündigung des Mietvertrags für die Wohnung zurückgenommen werden soll.

Die Kündigung des Mietvertrags wird wirksam mit Zugang des ordnungsgemäßen Kündigungsschreibens beim Vermieter. Das Zurücknehmen einer Kündigung ist nicht so einfach möglich. 

Rechtzeitiger Widerruf einer Kündigung des Mietvertrags durch Mieter ist möglich 

Der Widerruf ist möglich, wenn dieser den Vermieter gleichzeitig mit der Kündigung erreicht, also am gleichen Tag dem Vermieter nachweislich zugeht. 

Der Widerruf ist auch wirksam, wenn dieser den Vermieter vor dem Zugang des Kündigungsschreibens des Mieters erreicht. 

Daher kann, da es in solchen Fällen sehr eilig ist, der Widerruf als Mail oder per Fax abgesendet werden, da für den Widerruf die Textform ausreicht.

  • Es können aber hinsichtlich der Beweisbarkeit des (rechtzeitigen) Zugangs dieses Widerrufs Schwierigkeiten durch diese Zustellungsarten entstehen.
  • Damit ein rechtzeitiger Zugang des Widerrufs beim Vermieter erreicht und bewiesen werden kann, sollten Sie den unterschriebenen Widerruf der Kündigung durch einen Boten dem Vermieter zustellen
  • Auch die persönliche Übergabe des Widerrufschreibens durch den Mieter selbst ist möglich.
    Den Empfang des Schreibens sollte man sich dann bestätigen lassen.
Beispiel

Hiermit erkläre ich / erklären wir den Widerruf der Kündigung des Mietvertrags vom ... für die Wohnung in ... Der Grund ist ... .

Widerruf erhalten am ...   

Unterschrift Vermieter

Mieter will Kündigung der Wohnung während der laufenden Kündigungsfrist zurücknehmen

Eine spätere "Rücknahme" der Kündigung durch den Mieter ist rechtlich nicht wirksam.

War die Kündigung des Mieters formell ordnungsgemäß, und wurde sie nicht rechtzeitig widerrufen, so ist die Fortsetzung des Mietvertrags nur noch im Einvernehmen mit dem Vermieter möglich, z.B. indem dieser der Rücknahme der Kündigung zustimmt.

  • Der Vermieter muss das Mietverhältnis nicht weiterführen, auch wenn sich für Mieter ein wesentlicher bzw. ein schwerwiegender Grund für den Widerruf plötzlich ergeben hat, der Mieter deshalb von der Kündigung zurücktreten möchte, die Fortsetzung des Mietvertrags wünscht. 
Hinweis

Eventuell kann eine Anfechtung der ausgesprochenen Kündigung in Frage kommen. Dies aber nur, wenn die Wohnung nur deshalb gekündigt wurde, weil man vom Vermieter z.B. arglistig getäuscht wurde. Dies wäre vom Mieter zu beweisen.  

Hierfür sollten Sie sich jedenfalls anwaltlich beraten lassen.

Kündigung des Mietvertrags als Mieter zurückziehen - Fortsetzung des Mietvertrags

Ist ein Widerruf verspätet dem Vermieter zugegangen, so kann dieser einen vom Mieter angegebenen Grund akzeptieren und den bisherigen Mietvertrag fortsetzen.

  • Die Fortsetzung des Mietvertrags sollte man sich vom Vermieter schriftlich bestätigen lassen. 

Es kann in solchen Fällen möglich sein, dass ein Vermieter den Widerruf nicht akzeptiert, stattdessen einen neuen Mietvertrag mit anderen Konditionen und auch einer Mieterhöhung abschließen möchte.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: