Logo

Sockelleisten - Schönheitsreparaturen, Renovierung der Mietwohnung

Sind in der Mietwohnung Sockelleisten (auch Fußbodenleisten, Scheuerleisten genannt), stellt sich anlässlich der Wohnungsrückgabe oder auch bei Renovierungsarbeiten während der Mietzeit oft die Frage, wie beim Renovieren der Wohnung damit umzugehen ist.

Sockelleisten sind bei Übernahme der Wohnung oft weiß lackiert.
Bodenleisten können auch in der Farbe des Fußbodens auf die weiße Wand gedübelt sein.

Gehört das Streichen von Fußbodenleisten zur Renovierung, zu den Schönheitsreparaturen?

Besteht zwischen Mieter und Vermieter Streit darüber, ob Fußbodenleisten im Rahmen der Schönheitsreparaturen, spätestens bei Auszug, neu lackiert werden müssen, so ist diese Frage nicht pauschal zu beantworten.

Hinweis


Ob das Streichen zu den Schönheitsreparaturen zählt, hängt zunächst davon ab, ob Mieter überhaupt wirksam zu Schönheitsreparaturen verpflichtet sind, und falls ja, wie der Lackierungszustand der Leisten ist, ob z.B. Farbabplazungen. Kratzer vorhanden sind.

Wie urteilen Gerichte zur Frage der Schönheitsreparaturen bei Sockelleisten?

Manche Gerichte meinen, dass die Lackierung von Sockelleisten überhaupt nicht zu den Schönheitsreparaturen gehören, der Mieter das Lackieren nicht ausführen muss -

Urteil: Schönheitsreparaturen - Streichen Sockelleisten, Fußbodenleisten 

  • Dies kann aber auch anders gesehen werden, z.B. wenn auf den Leisten z.B. nicht zu beseitigende Farbspritzer sind - dann müssen diese gestrichen werden, wenn der Mieter dafür verantwortlich ist.
  • Oder das Gericht rechnet die Leisten als Bestandteil zum verlegten Fußboden, sieht deshalb eine Renovierungspflicht.
Hinweis

Es gibt leider keine einheitliche Rechtsprechung zu dieser Frage.

  • Ein Gericht kann das Renovieren der Fußleisten als zum Fußbodenbelag gehörend einstufen. Durch diese Sichtweise gehört das Streichen dann zu den Schönheitsreparaturen.

Entfernte Sockelleisten müssen für die Wohnungsrückgabe wieder angebracht werden

Wurden die Leisten vom Mieter aus der Wohnung entfernt - oft ist Parkett oder ein sonstiger Bodenbelag so gut verlegt, dass man (unschöne) Leisten weglassen kann und deshalb entfernt - so müssen diese beim Auszug wieder angebracht werden.

Mietwohnung wird ohne Sockelleisten, Fußleisten an den Vermieter zurückgegeben

Wurden die Leisten nicht ordnungsgemäß gelagert (haben sich z.B. verzogen) oder sind nicht mehr vorhanden, so sind Mieter zum Ersatz der Leisten in gleicher Qualität und Güte verpflichtet.

Tipp


Fußbodenleisten an kalten Außenwänden nicht entfernen, demontieren!

Vor allem an kalten Außenwänden sollten Fußbodenleisten nicht entfernt werden, damit zwischen Möbeln und Wand ein bisschen Luft zirkulieren und das Entstehen von Schimmel nicht begünstigt wird.
Möbel in der Wohnung stellen - Abstand von der Wand erforderlich?


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: