Logo

Kündigungsschutz bei Kündigung der Mietwohnung für Mieter

Ist eine Wohnung (Wohnraum) vermietet, dann besteht für Mieter ein gesetzlicher Kündigungsschutz.

Vermieter brauchen einen Grund für die Kündigung der Wohnung

Der Vermieter kann das Mietverhältnis nicht einfach kündigen.

Der Vermieter muss für eine ordentliche (oder außerordentliche) Kündigung des Mietvertrags für eine Wohnung einen gesetzlich zugelassenen Grund haben:
Ordentliche Kündigung der Wohnung durch Vermieter - Gründe 

Der Kündigungsgrund ist vom Vermieter im Kündigungsschreiben anzugeben:
Kündigung Mietwohnung durch Vermieter - Angabe der Gründe 

Kündigung der Mietwohnung - Vermieter muss ein berechtigtes Interesse haben

Für die Durchsetzung einer Kündigung des Mietvertrags für eine Mietwohnung muss der Vermieter meist ein berechtigtes Interesse darlegen.
Kündigung Mietvertrag - berechtigtes Interesse des Vermieters, Grund 

​​​​​​​Das berechtigte Interesse ist gesetzlich geregelt, BGB § 573.

Vermieter können die Wohnung zur Durchsetzung einer höheren Miete nicht kündigen

Es ist für Vermieter nicht möglich die Wohnung zu kündigen, weil der Vermieter mit der Kündigung eine höhere Miete durchsetzen will, § 573 BGB.

Kündigungsfrist für Vermieter bei ordentlicher Kündigung aus berechtigtem Interesse

Ohne eine bestehende wesentliche Vertragsverletzung des Mieters kann der Vermieter für eine zu Wohnzwecken vermietete Wohnung nur eine ordentliche Kündigung aussprechen.
Ordentliche Kündigung Mietwohnung durch Vermieter - Kündigungsfrist  

Kein Kündigungsschutz für Mieter bei schwerer Vertragsverletzung des Mietvertrags

Es besteht kein Kündigungsschutz, wenn Mietern eine schwerwiegende Vertragsverletzung vorzuwerfen ist, so dass der Vermieter fristlos kündigen kann:
Kündigung der Mietwohnung wegen Vertragsverletzung durch Mieter

Vermieter können Sonderkündigungsrechte für die Kündigung der Wohnung geltend machen

Der Vermieter kann die Wohnung auch kündigen, wenn ein Sonderkündigungsrecht besteht. In besonderen Situationen, z.B. bei Tod des Mieters, Eintritt von Erben in den Mietvertrag - bestehen besondere Kündigungsrechte des Vermieters, für die er nur eine bestimmte Frist einhalten muss, aber keine weiteren Gründe belegen muss.
Kündigung des Mietvertrags der Wohnung nach Tod des Mieters 

Welche Sonderkündigungsrechte gibt es:
Sonderkündigungsrechte für Mietwohnung durch Vermieter - Gründe

Kündigung von Wohnraum - nicht immer besteht für Mieter Kündigungsschutz

Für einige Mietverhältnisse gilt der Kündigungsschutz gar nicht, und zwar für 
Wohnraum zum vorübergehenden Gebrauch;
Wohnraum, in dem der Vermieter auch selbst wohnt
oder in einer Einliegerwohnung;
bzw. der Kündigungsschutz ist darauf eingeschränkt, dass Mieter höchstens besondere Härtegründe vorbringen können (Wohnheim für Studenten, Jugendliche, Schüler).

Kündigungsschutz für Untermieter bei Kündigung eines Untermietvertrags

Der Vermieter (Hauptmieter) kann das Untermietverhältnis nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Untermietverhältnisses hat.
Kündigung Mietvertrag - berechtigtes Interesse des Vermieters, Grund 

Wurde eine ganze Wohnung untervermietet und wird gekündigt, so gilt das normale Mietrecht und es gelten die normalen Kündigungsfristen gemäß § 573 c BGB:
Untervermietung ganze Wohnung – Kündigungsschutz Untermieter 

Lesetipp


Welches Mietrecht gilt bei Wohnraum, der gleichzeitig beruflich (gewerblich) und zum Wohnen genutzt wird?

Mischmietverhältnis - Gemischte Nutzung, Wohnen und Gewerbe


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: