Logo

Fristlose Kündigung Mietvertrag durch Mieter - Vermieter abmahnen

Wenn ein Mieter den Mietvertrag fristlos kündigen will, sollte er zuvor möglichst den Vermieter abmahnen.

Eine Abmahnung an Vermieter senden, bevor Mietvertrag fristlos gekündigt wird 

Als Abmahnung bezeichnet man ein Schreiben, mit dem Sie den Vermieter, Ihren Vertragspartner, auf einen Misstand hinweisen, und in dem Sie dringend die Beseitigung dieses Mangels verlangen und eine (kurze) Frist setzen. 

Es ist sinnvoll, die Gründe für die Dringlichkeit der Mangelbeseitigung zu benennen.

  • Die Frist sollte kurz sein, weil sonst der Eindruck entstehen kann, der Zustand sei nicht unzumutbar.
  • Eine Androhung der fristlosen Kündigung muss in der Abmahnung nicht unbedingt enthalten sein.

Beispiel

In meiner Wohnung ist ein starker Befall durch Kakerlaken festzustellen. Das führt nicht nur zu Ekelgefühlen, sondern auch zu einer Gesundheitsgefährdung, zumal ich in der Wohnung mit meinem Kleinkind wohne. Ich bitte Sie, umgehend, spätestens bis zum ....  (DATUM) für eine fachgerechte Beseitigung des Mangels zu sorgen.

Sie sollten nachweisen können, dass der Vermieter diese Abmahnung erhalten hat: Zustellungsnachweis - Sicherer Versand für Schreiben, Briefe . 

Hinweis


Ob es in Ihrem Falle sinnvoll ist, nach Fristablauf eine fristlose Kündigung auszusprechen, sollten Sie mit einem fachkundigen Berater besprechen, auch worauf Sie dabei besonders achten müssen.

  • In Ausnahmefällen kann eine fristlose Kündigung auch ohne vorherige Abmahnung wirksam sein - das ist aber immer riskant!



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: