Logo

Barkaution für Wohnung - Kaution bar oder mit Überweisung zahlen

Steht im Mietvertrag, dass die Kaution in bar gezahlt werden soll? Oder soll die Kaution für die Wohnung überwiesen werden? In beiden Fällen wird der Begriff Barkaution verwendet.

Im Mietvertrag für die Wohnung steht, es soll eine Barkaution geleistet werden - was ist das?

Es ist durchaus noch üblich, dass Vermieter wünschen, dass die Kaution tatsächlich in bar gezahlt werden soll.

  • Unter dem Begriff wird aber auch verstanden, dass eine Überweisung der Kaution erfolgen soll.

Barkaution für die Wohnung darf in drei Monatsraten bezahlt werden

Vermieter erwarten oft, dass die Kaution im Rahmen des Mietvertragsabschluss sofort vollständig in bar übergeben wird, auch wenn es gesetzlich anders geregelt ist - die Kaution für die Wohnung darf in drei Raten gezahlt werden, auch wenn etwas anderes im Mietvertrag stehen sollte.
Kaution für Mietwohnung - Höhe und Ratenzahlung im Gesetz 

Vermieter möchte sofort die gesamte Kaution für die Wohnung in bar

Vermieter haben keinen rechtlichen Anspruch darauf, dass die gesamte Kaution schon bei Abschluss, oder sogar vor Abschluss, vor Unterschrift unter den Mietvertrag gezahlt wird.

  • Mieter sollten überlegen, ob der Vermieter auf das Gesetz hingewiesen wird, dass die Kaution in drei Raten gezahlt werden kann, die sofortige vollständige Zahlung nicht dem Gesetz entspricht.
  • Es ist dann zu entscheiden, wie mit der Vorstellung des Vermieters umgegangen wird - denn es kann sein, dass es ohne eine sofortige Zahlung der Kaution nicht zu einem Abschluss des Mietvertrags kommt, da Vermieter dann davon ausgehen, dass ihr künftiger Mieter nicht besonders solvent ist.
    In Zeiten des Wohnungsmangels entscheiden sich viele, dem Willen des Vermieters zu entsprechen, man will ja auch nicht von Anfang an das Verhältnis belasten.
  • Unterschreibt der Vermieter in solch einer Situation den Vertrag nicht, dann kommt es nicht zum Mietvertrag.
  • Wird die Kaution bar gezahlt, dann hat der Vermieter eine Quittung über den Erhalt auszustellen.
    Die „Quittung“ muss folgende Angaben enthalten:
    Der Kautionsbetrag
    den Verwendungszweck, Kaution für Wohnung ...
    Name und Anschrift des Vermieters
    Name des Empfängers
    Ort und Datum der Ausstellung
    Unterschrift des Vermieters / ggf. Bevollmächtigter des Vermieters
  • Die Quittung ist sicher zu verwahren, z.B. beim Mietvertrag.

Kaution für die Wohnung wird per Überweisung an den Vermieter gezahlt

Auch wenn der Kautionsbetrag auf ein Konto des Vermieters überwiesen wird, so handelt es sich um eine Barkaution. Der Begriff "Barkaution" dient dazu, dass diese Art der Mietsicherheit von anderen Formen abgrenzbar ist, denn es gibt auch die Bürgschaft, Sparkonten oder auch (ganz selten) die Übergabe von Wertpapieren als Kaution.

Der Vermieter hat besondere Verpflichtungen betreffend die Kaution: 
Kaution - Vermieter hat gegenüber Mieter Pflichten zu beachten 

Mietkautionsversicherung - Alternative zur Zahlung, Überweisung einer Kaution

Auf unabhängigen Vergleichsportalen lässt sich eine Mietkautionsversicherung finden.

Ob der Vermieter eine solche Versicherung akzeptiert, sollten Sie abklären.

Mieter zahlen für diese Leistung, wie bei anderen Versicherungen auch, eine monatliche Versicherungsgebühr. Im Gegenzug bürgt die Versicherung für den Mieter und haftet entsprechend in der Höhe der Mietkaution, falls es wegen des Mietverhältnisses zu Forderungen durch den Vermieter kommt.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: