Logo

Ohne Verpflichtung Schönheitsreparaturen ausgeführt - Schadenersatz

Die kurze Verjährungsfrist von sechs Monaten ab Beendigung des Mietverhältnisses für Forderungen aus Renovierungen, Schönheitsreparaturen gilt ebenfalls für Mieter.

  • Von Bedeutung ist dies, wenn vom Mieter Schönheitsreparaturen ausgeführt bzw. bezahlt wurden, obwohl keine Verpflichtung für die Ausführung bestand.

Mieter führt ohne Verpflichtung Schönheitsreparaturen aus - Schadenersatz vom Vermieter

Wurden Schönheitsreparaturen ausgeführt und war bzw. ist die Vereinbarung über die Ausführung von Schönheitsreparaturen unwirksam, so kann der Mieter seine aufgewendeten Renovierungskosten vom Vermieter ersetzt verlangen.

Hinweis


Schadenersatzansprüche müssen vom Mieter innerhalb der kurzen Verjährungsfrist geltend gemacht werden bzw. die Verjährung muss wirksam unterbrochen werden. Ist dies nicht der Fall so hat auch der Mieter nach Ablauf der Verjährungsfrist keinen Anspruch mehr auf Kostenersatz bzw. Schadenersatz aus Renovierungen.

Kurze Verjährung - Ansprüche des Mieters können schnell verjähren 

Ausgeführte Renovierung - Ausführung der Schönheitsreparaturen war Pflicht des Vermieters

Renovierungskosten können Mieter auch zurückfordern, wenn z.B. im Rahmen der Rückgabe der Wohnung (Mietvertragsende) der Vermieter Renovierungsarbeiten gefordert hat, für die eindeutig der Vermieter zuständig ist, z.B. Fenster außen zu streichen.

Höhe eines Schadenersatzes für Renovierung, Schönheitsreparaturen vom Vermieter

Hat eine Firma die Renovierung ausgeführt, dann kann die bezahlte Rechnung Grundlage für einen zu fordernden Schadenersatz sein.
​​​​​​​Wurde die Renovierung in Eigenleistung ausgeführt, dann ist die Berechnung eines möglichen Schadenersatzes komplizierter:
Kostenerstattung von Aufwendungen des Mieters - Höhe, Stundenlohn 

Rückforderung einer Ausgleichszahlung vom Vermieter für Schönheitsreparaturen
Auch die Rückforderung einer ungerechtfertigten Ausgleichszahlung wegen einer nicht ausgeführten Renovierung, Schönheitsreparatur ist möglich, wenn für die Renovierung, die Ausführung von Schönheitsreparaturen keine Verpflichtung bestand bzw. eine unwirksame Abgeltungsklausel zu einer Zahlung führte:
Vermieter will Geld statt Renovierung - Quotenabgeltungsklausel 

Hinweis


Im Rahmen der Wohnungsrückgabe gibt es einen wichtigen weiteren Anspruch des Mieters, bei dem die kurze Verjährung von sechs Monaten zu beachten ist:


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: