Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: verbrauchserfassung

Es wurden 21 Suchergebnisse gefunden:

Heizkosten und Warmwasserkosten mĂŒssen nach der Heizkostenverordnung in der Regel verbrauchsabhĂ€ngig abgerechnet und verteilt werden.  Heizkosten und Warmwasserkosten sind in der Regel verbrauchsabhĂ€ngig abzurechnen Dazu mĂŒssen im

Bei den kalten Betriebskosten gibt es Möglichkeiten zur Verbrauchserfassung, es besteht bisher keine gesetzliche Pflicht zur verbrauchsabhĂ€ngigen Abrechnung.  Es kann fĂŒr Haushalte durchaus nachteilig sein, wenn VerbrĂ€uche einfach nach der

Mieter haben meist keinen Anspruch gegen den Vermieter auf Einbau eines WasserzĂ€hlers (Wasseruhr) in der Wohnung. Wichtig: Es können Vorschriften in den Landesbauordnungen fĂŒr Vermieter bestehen, die den Einbau vorschreiben. Dazu weiter unten

Kalte Betriebskosten mĂŒssen dann verbrauchsabhĂ€ngig abgerechnet werden, wenn der Verbrauch ordentlich gemessen werden kann. Das setzt voraus, dass in allen Wohnungen der Wirtschaftseinheit solche Messeinrichtungen installiert sind, bzw. der Verbrauch erfasst

Wenn der erste Ablesetermin fĂŒr die Heizkostenverteiler - meist zum Jahresanfang - verpasst wird, fragt sich, ob der Mieter deswegen GebĂŒhren zahlen muss. Der Vermieter muss die Ablesung rechtzeitig, also etwa eine Woche bis zehn

Der Vermieter kann eine Änderung des UmlageschlĂŒssel fĂŒr Betriebskosten vornehmen, so dass diese dann kĂŒnftig nach Verbrauch oder Verursachung berechnet werden. Es gibt einige Arten von Betriebskosten, die nach Verbrauch oder

Besteht fĂŒr die Mietwohnung ein separater StromzĂ€hler, dann muss der Mieter diesen auch kontrollieren können. Mieter schließen meist fĂŒr die Mietwohnung selbst einen Stromlieferungsvertrag und der Stromverbrauch, ZĂ€hlerstand, ist in vielen

Betriebskosten fĂŒr die MĂŒllentsorgung können ganz oder teilweise nach Verbrauch, Verursachung abgerechnet werden. Zu den Betriebskosten gehören die Kosten der MĂŒllentsorgung. Wenn es eine Vereinbarung gibt, dass der Mieter die

GaszĂ€hler sollen zuverlĂ€ssig messen, wie viel Gas verbraucht wird. Deshalb mĂŒssen solche ZĂ€hler regelmĂ€ĂŸig geeicht werden. Dabei wird geprĂŒft, ob sie korrekt messen.  Auf dem GaszĂ€hler ist festgehalten, wann dieses GerĂ€t in den Verkehr

StromzĂ€hler sollen messen, wie viel Strom verbraucht wird. StromzĂ€hler mĂŒssen regelmĂ€ĂŸig geeicht werden, dabei wird ĂŒberprĂŒft, ob das GerĂ€t zuverlĂ€ssig misst. Wie lange betrĂ€gt die Eichfrist, wann muss der StromzĂ€hler geeicht werden? Die Eichfrist betrĂ€gt fĂŒr

Endet ein MietverhĂ€ltnis mitten in der Heizperiode, sehen viele MetvertrĂ€ge vor, dass dann eine Zwischenablesung der verbrauchten Heizkosten erfolgen soll und der ausziehende Mieter die Kosten fĂŒr die Ablesung  tragen muss. Kosten

Warmwasserverbrauch kann durch WarmwasserzĂ€hler - auch Wasseruhren genannt - gemessen werden. Die Messung solcher ZĂ€hler gilt als Nachweis fĂŒr die Abrechnung des Warmwasserverbrauchs.  Das gilt aber nur dann, wenn der

LĂ€sst der Vermieter eine Verbrauchsanalyse fĂŒr die warmen Betriebskosten, also Heizkosten und Warmwasserkosten durchfĂŒhren, dann kann er die Kosten dafĂŒr als Betriebskosten umlegen. Verbrauchsanalyse fĂŒr Heizkosten kann fĂŒr Mieter

Kaltwasserverbrauch kann durch KaltwasserzĂ€hler - auch Wasseruhren genannt - gemessen werden. Die Messung solcher ZĂ€hler gilt als Nachweis fĂŒr den Verbrauch und die darauf erfolgende Abrechnung.  Das gilt aber nur dann, wenn das Eichen

WĂ€rmeverbrauch kann durch WĂ€rmezĂ€hler gemessen werden. Die Messung solcher ZĂ€hler gilt als Nachweis.  Das gilt aber nur dann, wenn der WĂ€rmezĂ€hler ordentlich geeicht ist, also ĂŒberprĂŒft wurde, ob er auch korrekt misst.  Eichzeitpunkt fĂŒr

Der Verbrauch an Warmwasser in einer Wohnung wird meist durch WarmwasserzÀhler - Wasseruhr - gemessen. Der ZÀhlerstand gilt als Beweis, dass soviel Warmwasser verbraucht wurde, wie dort angezeigt ist. Nicht geeichte WarmwasserzÀhler,

Der Verbrauch an Kaltwasser in einer Wohnung wird oft durch KaltwasserzÀhler, einzelne Wasseruhren gemessen.  Der ZÀhlerstand gilt als Beweis, dass soviel Wasser verbraucht wurde, wie dort angezeigt. Betriebskostenabrechnung der

Eine Heizkostenabrechnung des Vermieters, die sich auf eine SchĂ€tzung des Verbrauchs beruft, ist formell ordnungsgemĂ€ĂŸ. GrundsĂ€tzlich muss der Vermieter die fĂŒr eine Wohnung aufgewendete Heizenergie nach dem Verbrauch dieser Wohnung abrechnen. Die

Werden Mietwohnungen zentral mit WĂ€rme und/oder mit Warmwasser versorgt, dann ist durch die Heizkostenverordnung vorgeschrieben, dass der GebĂ€udeigentĂŒmer oder der EigentĂŒmer einer vermieteten Eigentumswohnung den Verbrauch erfassen und

Heizkosten und Warmwasserkosten, die nicht dem Verbrauch in einzelnen Wohnungen zugeordnet werden können, nennt man verbrauchsunabhÀngige oder nicht verbrauchsabhÀngige Kosten. Wenn der Vermieter mehrere Wohnungen mit HeizwÀrme und

Wenn Sie die Belege zu Ihrer Heizkostenabrechnung beim Vermieter einsehen wollen, sollten Sie möglichst vorher ĂŒberlegen und ggf. Rat einholen, welche Belege Sie verlangen wollen. Betriebskosten, Heizkosten prĂŒfen - Mieter haben