Logo

Möbliert gemietet - beschädigte Möbel, Schadenersatz vom Mieter

Ist Wohnraum möbliert gemietet worden und kommt es zu einem Schaden am Mobiliar, an vermieteten Einrichtungsgegenständen, dann kann eine Pflicht des Mieters (auch ggf. des Untermieters gegenüber dem Hauptmieter) bestehen, den Schaden zu ersetzen.

Es kommt dabei darauf an, wodurch der Schaden an Möbeln oder Einrichtungsgegenständen entstanden ist.

  • Ein Schadenersatzanspruch des Vermieters ist ausgeschlossen, wenn der Schaden schon bei Übernahme der Möbel bestand. 
  • Dies wäre dann aber vom Mieter zu beweisen.
Tipp


Prüfen Sie beim Einzug zunächst einmal, ob das Mobiliar im Vertrag aufgelistet ist.

Wenn nicht, legen Sie für Ihre eigenen Zwecke eine Liste an. 

  • Prüfen Sie sorgfältig, ob die Möbelstücke unbeschädigt sind.
  • Sind schon Schäden vorhanden, sollten Sie diese durch Fotos festhalten und auch einen Zeugen bitten, sich das anzusehen, selbst ein Protokoll über vorhandene Beschädigungen erstellen.

Normale Abnutzung von Möbeln in einer möblierten Mietwohnung - kein Schadenersatz

  • Die normale Abnutzung rechtfertigt keinen Schadenersatz gegen Mieter. 

Beispiel

Sind bei einer mitvermieteten Küche normale Abnutzungsspuren, dann ist dies in der Regel keine Beschädigung, für die ein Schadenersatz zu zahlen wäre, z.B. normale Gebrauchsspuren (leichte Kratzer) auf der Arbeitsplatte, auf einem Cerankochfeld.

  • Der Vermieter erhält bei möblierter Vermietung eine erhöhte Miete nicht deshalb, weil seine Wohnung mit Möbeln ausgestattet ist, sondern weil sie von Ihnen benutzt werden dürfen.

Beispiel

Wenn z.B. eine Kerze auf dem Boden steht, umfällt, ein Brandfleck im Boden(belag) entsteht, dann ist dies aber ein zu ersetzender Schaden: Schaden Bodenbelag

Möblierte Wohnung - Schadenersatz des Mieters für Möbel, wenn Verschulden vorliegt

  • Eine Schadenersatzpflicht besteht nur bei Verschulden des Mieters. 
  • Der Vermieter muss beweisen, dass ein Verschulden vorliegt. Zum Verschulden zählt nicht nur die absichtliche Beschädigung, sondern auch Fahrlässigkeit.

In der Praxis spielt es eine Rolle, ob der Vermieter den Richter überzeugen kann, dass der Schaden nicht durch normalen Gebrauch entstanden sein kann. 

Möbel möblierter Wohnung durch Mieter beschädigt - Schadenersatz, Forderung des Vermieters

Gerade bei älteren Möbeln und Einrichtungen kann der vom Vermieter hinzunehmende Abzug ziemlich hoch sein. 

Ein Sonderfall sind Antikmöbel - hier wird der Wert durch Zeitablauf selten geringer. 

In solchen Fällen wird, wenn man sich mit dem Vermieter nicht auf einen Wert einigen kann, ein Gutachter im Streitfall tätig.

Tipp


Wenn Sie eine Privathaftpflichtversicherung abschließen wollen oder schon abgeschlossen haben, vergewissern Sie sich, dass Schäden an mitgemieteten Gegenständen im Versicherungsschutz eingeschlossen sind.




Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: