Logo

Möblierte Mietwohnung - Vereinbarung des Möblierungszuschlags

Wird eine Wohnung möbliert oder teilmöbliert angemietet, kann der Vermieter hierfür im Mietvertrag einen sogenannten Möblierungszuschlag festlegen, der dann zusätzlich zur Miete gezahlt werden muss.

Vermieter nutzen durchaus diese Möglichkeit, um die ortsübliche Vergleichsmiete laut Mietspiegel zu überschreiten, einen Möblierungszuschlag auf die ortsübliche Miete vorzunehmen.

Ermittlung des Möblierungszuschlags für eine Mietwohnung

Wie wird ein angemessener Möblierungszuschlag ermittelt:

Zunächst wird der Zeitwert der Möbel bzw. der Möblierung ermittelt. Es gilt als zulässig, wenn der Vermieter zwei Prozent vom Zeitwert als Möblierungszuschlag auf den ortsüblichen Mietpreis aufschlägt.

Vereinbarung Möblierungszuschlag bei vermieteten Wohnungen ist grundsätzlich zulässig

Der vereinbarte Zuschlag ist ein Entgelt dafür, dass die Wohnung mit Möbeln ausgestattet ist. 

Berechnung des Möblierungszuschlags für die Mietwohnung - geschätzter Zeitwert

Oft stellt sich das Problem, dass Mieter die Höhe eines vom Vermieter verlangten Zuschlags nicht nachvollziehen können.
Möblierte Wohnung - wie hoch darf der Möblierungszuschlag sein?


    Eine möblierte Wohnung kostet meist viel Miete


    panthermedia_10334135_800x400














    Hinweis

    Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: