Logo

Mietzahlung für die Wohnung durch Überweisung

Oft steht schon im Mietvertrag, dass die Zahlung der Miete spätestens bis zum dritten Werktag erfolgen soll.

Hinweis


Ist Ihre Überweisung nicht spätestens am 3. Werktag eines Monats bei Ihrer Bank in Auftrag gegeben (das Konto muss ausreichende Deckung aufweisen), so können unpünktliche Mietzahlungen den Vermieter zur Kündigung des Mietvertrags berechtigen:
Kündigung des Vermieters wegen unpünktlicher Mietzahlung 

Die Miete jeden Monat durch (Einzel-) Überweisung zahlen, hat den Vorteil, dass Sie Monat für Monat im Einzelnen festlegen, in welcher Höhe Sie zahlen wollen,

- ob in der vereinbarten Höhe gemäß bestehenden Mietvertrags

- oder nur mit einem berechtigten Abzug.

Hinweis


Ein berechtigter Abzug wäre z.B., wenn ein Gericht die Höhe der Mietminderung festgestellt hätte:
Mietminderung für Mietwohnung - Höhe - Feststellung durch Gericht 

Oder es besteht eine nachweisbare, schriftliche Vereinbarung mit dem Vermieter, dass dieser mit einem Abzug einverstanden ist:
Vertragsänderung zum Mietvertrag  - besser schriftlich vereinbart 

Oder es ist für Sie möglich, Betriebskostenvorauszahlungen einzubehalten:
Keine Betriebskostenabrechnung - Einbehalt Vorauszahlungen 
Keine Heizkostenabrechnung für Wohnung - Einbehalt Vorauszahlungen 

Oder Sie können Miete einbehalten:
Zurückbehaltungsrecht - Mietzahlung für Wohnung einbehalten 

Miete für Mietwohnung, Haus jeden Monat überweisen - das hat Vorteile und Nachteile

Der Nachteil ist, dass Sie jeden Monat rechtzeitig daran denken müssen, den Auftrag zur Überweisung an Ihre Bank in Auftrag zu geben.

Widerruf einer Einzugsermächtigung, Zahlung der Wohnungsmiete mit Überweisung

Es kommt häufiger vor, dass dem Vermieter eine Einzugsermächtigung erteilt werden soll, bzw. erteilt worden ist:
Einzugsermächtigung, Lastschriftverfahren für Zahlung der Miete
 

Die Einzugsermächtigung kann gegenüber dem Vermieter nur in Ausnahmefällen widerrufen werden:
Mietzahlung - Widerruf einer erteilten Einzugsermächtigung 

    Lesetipp


    Auch ein gemäß der Höhe nach ausreichender Mietrückstand berechtigt den Vermieter zur Kündigung des Mietvertrages:
    Kündigung Mietvertrag wegen Mietschulden, Zahlungsrückstand 




    Hinweis

    Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: