Mieterh├Âhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzes├Ąnderung: Abstimmung hier  

Logo

Schornsteinfegerarbeiten in der Heizkostenabrechnung

Ist eine Wohnung an die Sammelheizung, zentrale Heizung mit oder ohne zentrale Warmwasserbereitung angeschlossen, dann geh├Âren die Schornsteinfegerarbeiten zu den Heizkosten bzw. Warmwasserkosten.

Schornsteinfegerarbeiten als Betriebskosten

Schornsteine m├╝ssen regelm├Ą├čig gereinigt und ├╝berpr├╝ft werden. Die entsprechenden Kosten sind daher Betriebskosten. Wenn mietvertraglich vereinbart ist, dass der Mieter die Betriebskosten tr├Ągt, dann k├Ânnen auch die Schornsteinfegerkosten auf die Mieter umgelegt werden.

Sammelheizung, Zentralheizung, zentrale Warmwasserbereitung: Warme Betriebskosten

Die Kosten geh├Âren zu den sogenannten warmen Betriebskosten, wenn ├╝ber die Schornsteine die zentrale Heizung oder Warmwasserbereitung betrieben wird, und die jeweilige Wohnung an diese Heizung angeschlossen ist. Sie geh├Âren dann in die Heizkostenabrechnung / Abrechnung ├╝ber Warmwasserkosten.

Abrechnungsma├čstab f├╝r Schornsteinfegerkosten

Schornsteinfegerkosten werden dann teilweise als Grundkosten ├╝ber die anteilige Fl├Ąche, teilweise mit den Verbrauchskosten auf die jeweilige Wohnung umgelegt.

Ein Vorwegabzug f├╝r Gewerbefl├Ąchen ist meist nicht n├Âtig, weil Gewerbebetriebe hier meist keine besonders hohen Kosten verursachen.

Hinweis

Gibt es keine Zentralheizung, Sammelheizung, zentrale Warmwasserversorgung, oder ist die jeweilige Wohnung nicht daran angeschlossen, dann werden die Schornsteinreinigungskosten ├╝ber die sogenannten kalten Betriebskosten umgelegt.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: