Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Trennung, Ende einer Beziehung - Mieter will aus Mietvertrag raus

Wenn mehrere Personen eine Wohnung gemietet haben, dann kann es vorkommen, z.B. bei einer Trennung, dass ein Mitmieter / Partner nicht mehr Mieter sein möchte und sich von den aus dem Mietvertrag resultierenden Verpflichtungen (monatliche Mietzahlungen usw.) für die Zukunft befreien möchte.

Hinweis

Grundsätzlich kann ein Mieter einen mit anderen Mietern bestehenden gemeinsamen Mietvertrag nicht alleine kündigen. Eine solche Kündigung ist unwirksam.

Zustimmung zur Kündigung des gemeinsamen Mietvertrags gegen Mitmieter durchsetzen

Ein Mieter, der aus dem Mietvertrag ausscheiden möchte, kann von den anderen Mietern die Mitwirkung bei der Kündigung des gemeinsamen Mietvertrages verlangen, 

  • wenn der Grund für das gemeinsame Mietverhältnis entfallen ist, z.B. die Beziehung / Partnerschaft besteht nicht mehr,
  • keine Einigung zwischen den Parteien möglich ist. 

Aus Mietvertrag ausscheiden - Klage auf Zustimmung zur Kündigung gegen Mitmieter

In solchen Fällen besteht manchmal keine andere Möglichkeit, als dass ein ausgezogener Mieter dann seine(n) ehemaligen Mitmieter (Partner / Partnerin) auf Zustimmung zu einer gemeinschaftlichen Kündigung des Mietvertrags verklagen muss. 

Die Folge: Die Wohnung wäre verloren, der / die noch in der Wohnung lebende(n) Mieter müssten aus der Wohnung ausziehen. 

  • Lassen Sie sich in einem solchen Fall rechtlich beraten, auch ggf. im Hinblick darauf, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, damit eine Wohnung für den / die anderen Mieter erhalten bleiben kann, das Ausscheiden eines Mieters aus dem Vertrag trotzdem, z.B. über Verhandlungen mit allen Beteiligten, erreicht wird.

Vermieter muss dem Ausscheiden eines Mieters aus dem Mietvertrag nicht zustimmen

Selbst wenn sich alle Mieter einig wären: Für einen ausziehenden Mieter besteht in der Regel gegenüber dem Vermieter kein Anspruch, aus dem Mietvertrag herausgenommen zu werden.

  • Es ist durchaus so, dass Vermieter einen ausziehenden Mieter weiterhin als Vertragspartner haben möchte und dem Ausscheiden nicht zustimmt, da sonst dieser Vertragspartner für Verpflichtungen, Ansprüche aus dem Mietverhältnis nicht mehr haftet.

Redaktion

Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: