Logo

Zeitmietvertrag - Wohnung soll an Dienstverpflichteten vermietet werden

Ein Zeitmietvertrag kann befristet f├╝r eine bestimmte Zeit abgeschlossen werden, wenn der Vermieter, nach Ablauf der vereinbarten Mietzeit, die Wohnung an einen sogenannten Dienstverpflichteten vermieten will.

Wer gilt als Dienstverpflichteter? 

Ein Dienstverpflichteter ist jemand, den der Vermieter besch├Ąftigen will. Das kann z.B. ein Arbeitnehmer oder Angestellter seines Betriebs sein oder ein Hausmeister, der sich um das Geb├Ąude k├╝mmern soll. 

Ausreichend f├╝r ein zeitlich befristetes Mietverh├Ąltnis ist dabei die Absicht des Vermieters, die Wohnung k├╝nftig f├╝r einen Dienstverpflichteten zu verwenden, die Wohnung danach z.B. an einen seiner Angestellten oder einen Hausmeister zu vermieten.  Dies gilt auch f├╝r Wohnungen, die bisher nicht an Dienstverpflichtete vermietet worden waren.

Dienstverpflichteter - Bedingung f├╝r die wirksame Befristung des Zeitmietvertrages

  • Die Befristung ist nur wirksam, wenn der Vermieter Ihnen den Grund der Befristung bei Abschluss des Mietvertrages schriftlich mitteilt, dieser Grund also z.B. im Mietvertrag aufgef├╝hrt ist oder in einem separaten Schreiben an Sie benannt wird.
Hinweis


Pr├╝fen Sie vor Abschluss eines Zeitmietvertrages sorgf├Ąltig, ob dies f├╝r Sie akzeptabel ist. 

Dirk Beckmann, Rechtsanwalt
10557 Berlin
Zur Autorenseite von Dirk Beckmann


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: