Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: baualter

Es wurden 18 Suchergebnisse gefunden:

FĂŒr die Ermittlung der ortsĂŒblichen Vergleichsmiete spielt auch das Baualter des WohngebĂ€udes bzw. der Wohnung eine Rolle, denn es hat wesentlichen Einfluss auf die Miethöhe, obwohl das Gesetz dieses Kriterium nicht ausdrĂŒcklich nennt. In der Regel -

Wird Ă€lterer Gewerberaum in Wohnraum umgebaut, welches Baualter gilt dann als Merkmal bei einer Mieterhöhung in Richtung der ortsĂŒblichen Vergleichsmiete? Umbau von Gewerberaum in Wohnung - ist es ein Neubau oder nicht? Der Umbau von Gewerberaum zu

FĂŒr die Ermittlung der ortsĂŒblichen Vergleichsmiete fĂŒr ein kriegsbeschĂ€digtes GebĂ€ude kommt es u.a. darauf an, welches Baualter fĂŒr das Haus maßgeblich ist - das Erbauungsjahr oder das Wiederaufbaujahr. Das ist wichtig, weil

Das Gesetz zum Mietendeckel ist vom BVerfG durch Beschluss vom 25.3.2021 fĂŒr nichtig erklĂ€rt worden. Das Berliner Landesgesetz zum Mietendeckel legt fĂŒr Wohnraum je nach Baualtersklasse und Grundausstattung eine Tabellenmiete fest.


Der Vermieter kann eine Mieterhöhung mit dem Mietspiegel begrĂŒnden und Mieter auffordern, die Zustimmung zu einer Mieterhöhung zu geben. Mieterhöhung auf ortsĂŒbliche Vergleichsmiete ist mit Mietspiegel begrĂŒndet Der Vermieter kann die

OrtsĂŒbliche Vergleichsmiete - Beschaffenheit der Wohnung maßgeblich Die Beschaffenheit einer Wohnung ist eines der maßgeblichen Kriterien dafĂŒr, wie hoch die ortsĂŒbliche Vergleichsmiete fĂŒr diese Wohnung ist, also wie die Wohnung gebaut und angelegt ist.    OrtsĂŒbliche Vergleichsmiete - Was meint

Mietendeckel: Liegt in Berlin der Wohnraum in einem GebĂ€ude mit maximal 2 Wohnungen, dann ist eine um 10 % höhere Miete zulĂ€ssig als die Tabellenmiete. Vor allem fĂŒr die Wiedervermietung von Wohnungen und andererseits fĂŒr eine mögliche

Vermieter können unter bestimmten, im Gesetz genannten Voraussetzungen eine Mieterhöhung in Richtung auf die ortsĂŒbliche Vergleichsmiete verlangen. FĂŒr die Mieterhöhung gibt es fĂŒnf gesetzlich festgelegte Merkmale. OrtsĂŒbliche

Es gibt keine festen Regeln dafĂŒr, wie oft Mieter die Wohnung lĂŒften mĂŒssen. Schimmelbildung vermeiden - FĂŒr das LĂŒften gibt es eine Faustregel Nach einer Faustregel soll in der Wohnung ein Raumklima mit einer durchschnittlichen

In einem Haus aus dem Jahr 1969 war in einer Mietwohnung in fast allen Zimmern Schimmelbefall  aufgetreten.  Die Mieterin klagte gegen die Vermieterin auf Beseitigung der SchÀden.  Vermieter meint, dass der Schimmel bauartbedingt in

Zum Mindeststandard einer Mietwohnung gehört eine ausreichende Stromversorgung, was ist darunter zu verstehen, was ist eine zeitgemĂ€ĂŸe Ausstattung? Mietwohnung - MĂ€ngel wegen unzureichender Ausstattung Es stellt sich dann die Frage, ob Mieter, die

Bei der Feststellung der ortsĂŒblichen Vergleichsmiete kann sich auswirken, wenn Ausstattungsmerkmale zwar vorhanden, aber nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ sind. Ausstattung als wesentliches Element der Vergleichsmiete fĂŒr Mieterhöhung Die

Das Gesetz zum Mietendeckel ist vom BVerfG durch Beschluss vom 25.3.2021 fĂŒr nichtig erklĂ€rt worden. ​​​​​​​ Das Landesgesetz zur Mietenbegrenzung gilt fĂŒr die meisten Wohnungen in Berlin. Es gibt aber auch Ausnahmen. Mit dem Landesgesetz

Was unter dem Begriff "ZimmerlautstĂ€rke" zu verstehen ist, ist gesetzlich nicht geregelt. Der Begriff ist dazu da, möglichst einzuordnen und auszuschließen, dass andere (Mitbewohner, Nachbarn usw.) durch Schall und GerĂ€usche, welcher

Wenn Sie sich durch "Trampeln", laute Schritte gestört fĂŒhlen, dann kann das mit der Bauweise des Hauses zusammenhĂ€ngen. HĂ€user können gemĂ€ĂŸ ihres Baualters besonders hellhörig sein. LĂ€rm durch Nachbarn - Was man so hört, das kann am Baualter des

Der Vermieter kann in einem bestehenden MietverhĂ€ltnis die Zustimmung zu einer Mieterhöhung in Richtung auf die ortsĂŒbliche Vergleichsmiete verlangen. Die Ausstattung der Wohnung ist ein wichtiges Merkmal. Mieterhöhung - Ausstattung

Nach dem Landesgesetz zur Mietbegrenzung, dem sogenannten Mietendeckel, gilt in Berlin fĂŒr viele Wohnungen ein Mietenstopp: Es darf keine höhere Miete verlangt werden, als diejenige, die am 18.6.2019 galt. Im Land Berlin ist ein Gesetz zur