Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: teilinklusivmiete

Es wurden 16 Suchergebnisse gefunden:

PrĂŒfen Sie, was im Mietvertrag vereinbart ist. Wenn im Mietvertrag zum Beispiel steht:  "Die Miete betrĂ€gt 500,00 €. Des weiteren trĂ€gt der Mieter die Heizkosten und die Kosten fĂŒr den Kabelanschluss gesondert."  Teilinklusivmiete bedeutet: Bestimmte Kosten sind in

Will der Vermieter die derzeitige Miete auf die ortsĂŒbliche Vergleichsmiete erhöhen, so muss der Vermieter rechnerisch von der richtigen Ausgangsmiete ausgehen. Das ist in aller Regel nicht die Gesamtmiete der Wohnung. Nettokaltmiete als

In vielen MietvertrÀgen ist geregelt, dass Mieter neben der Miete auch noch BeitrÀge zu den laufenden Kosten, die sogenannten Betriebskosten oder Nebenkosten, zahlen muss: Nebenkosten, Betriebskosten - wie sich diese zusammensetzen steht oft im

Wenn eine Betriebskostenpauschale vereinbart ist, und die Betriebskosten sich erhöht haben, dann kann der Vermieter die Pauschale nur entsprechend dieser Betriebskostensteigerung fĂŒr die Zukunft erhöhen.  Aber nur dann, wenn das im Mietvertrag ausdrĂŒcklich

Man spricht von einer Bruttokaltmiete, wenn im Mietvertrag vereinbart ist: "Die monatliche Miete betrĂ€gt 500,00 €. Der Mieter trĂ€gt außerdem die Heizkosten, ĂŒber die gesondert abgerechnet wird." Bruttokaltmiete - Heizkosten, warme Betriebskosten sind darin nicht

Betriebskosten sind diejenigen Kosten, die fĂŒr die laufende Bewirtschaftung eines GebĂ€udes oder einer Wohnung anfallen. Verwaltungskosten und Instandhaltungskosten gehören nicht zu den umlagefĂ€higen Betriebskosten. Betriebskosten stehen in der Betriebskostenverordnung Die

Als Miete bezeichnet man die Gegenleistung, die der Mieter an den Vermieter geben muss, dass er die Wohnung, einzelne RĂ€ume und auch außerhalb der Wohnung gelegene Bereiche (wie das Treppenhaus oder einen vermieteten Garten) nutzen darf. Meist muss der Mieter jeden

Ist vertraglich eine Bruttokaltmiete, auch Bruttomiete genannt, fĂŒr die Mietwohnung vereinbart, dann muss der Vermieter eine Mieterhöhung besonders begrĂŒnden. Miete bei einer vereinbarten Bruttomiete erhöhen - Mieterhöhung nicht einfach

Es kann vorkommen, dass die Miete fĂŒr die Wohnung gesunken ist oder vom Vermieter gesenkt werden muss. FĂŒr Mieter stellt sich in solchen FĂ€llen hĂ€ufig die Frage, wie die zu viel gezahlte Miete vom Vermieter zurĂŒckzubekommen ist. Mietsenkung wegen

Welcher Art sind Ihre EinwÀnde? Wenn Sie der Ansicht sind, dass die entsprechenden Nebenleistungen nicht vertragsgerecht erbracht werden, z.B. das Haus nicht ordentlich gereinigt wird bzw. wurde, oder Heizung und Warmwasserversorgung nicht

GrundsÀtzlich kann der Vermieter die Miete verlangen, die zuletzt vereinbart oder durch Mieterhöhung erreicht worden ist. Auch wenn z.B. wÀhrend Ihrer Mietzeit die Mieten in der Umgebung fallen sollten, muss der Vermieter die Miete

Wenn ein Zimmer oder RĂ€ume einer Wohnung untervermietet werden, stellt sich hĂ€ufig die Frage, wie der Hauptmieter Betriebskosten gegenĂŒber dem Untermieter abrechnen oder berechnen kann. Der Hauptmieter muss meist an seinen Vermieter

Ist vereinbart, dass die Betriebskosten vom Mieter zu zahlen sind, dann kann der Vermieter diese umlegen. Betriebskosten hat eigentlich grundsĂ€tzlich der Vermieter zu tragen, sie werden aber in aller Regel im Mietvertrag Mietern auferlegt. DafĂŒr reicht

Das Mieterhöhungsverlangen in Richtung auf die ortsĂŒbliche Vergleichsmiete muss in Textform erfolgen und formelle Anforderungen erfĂŒllen, sie sollte folgende Angaben enthalten, die zu prĂŒfen sind: Formelle Anforderungen fĂŒr Mieterhöhung auf

Ist im Mietvertrag der Wohnung vereinbart, dass der Vermieter fĂŒr die Beheizung der RĂ€ume und fĂŒr die Versorgung mit Warmwasser zu sorgen hat, dann sind die dafĂŒr entstehenden Kosten in aller Regel vom Mieter zu zahlen. Man nennt dies die warmen

Miete zu viel bezahlt? Wie zurĂŒckfordern, zurĂŒck bekommen? Sie haben versehentlich eine Monatsmiete zweimal ĂŒberwiesen oder einen zu hohen Betrag in die Überweisung eingetragen? Oder eine Miietminderung sinnvollerweise nicht direkt von der Miete abgezogen, oder der Vermieter hat aus anderen GrĂŒnden