Logo

Mietminderung - Wann beginnt, wann endet die Minderung?

Der Anspruch auf Mietminderung beginnt in dem Augenblick, in dem der Vermieter von dem Mangel Kenntnis erhält. 

  • Deshalb ist es so wichtig, die Mangelanzeige an den Vermieter zu senden und den Zugang des Briefes beim Vermieter nachweisen zu können.

Mietminderung - Wie lange darf man die Miete mindern, wann endet diese?

Die Minderung endet erst dann, wenn der Mangel vollständig beseitigt ist. Einzelheiten im nachstehenden Beitrag, denn wenn ein Mangel zur Mitte eines Monats behoben wird, dann kann man nicht für diesen ganzen Monat mindern, sondern nur zeitanteilig:

Mietminderung bis zu welchem Zeitpunkt, wann endet die Minderung?

Teilweise Mangelbeseitigung - Mietminderung kann nicht mehr in voller Höhe möglich sein

Hinweis


Eine teilweise Beseitigung des Mangels kann dazu führen, dass der Mangel sich geringer auf die Nutzung der Wohnung auswirkt und damit auch die Minderung geringer ausfällt bzw. der Minderungsbetrag dann angepasst werden muss.

Bei Mietminderung ist zu empfehlen, dass die Miete unter Vorbehalt gezahlt wird

Achtung: Oft ist es sinnvoller, die Miete nicht um einen Betrag zu mindern. Besonders dann, wenn es sich um hohe Minderungsbeträge handelt, denn man kann sich nicht sicher sein, in welcher Höhe im Streitfall ein Gericht die Mietminderung anerkennt.

Auf der sicheren Seite ist man, wenn die Miete unter Vorbehalt gezahlt wird und dann, wenn der Betrag der Minderung feststeht, diesen nachher vom Vermieter zurück fordert.

Wie eine Mietminderung durchführen?

Mietrückforderung - Miete zurückfordern wegen Mietminderung

Vermieter erkennt nicht den vollständigen Zeitraum für eine Mietminderung an

Um den Anspruch auf Mietminderung des Mieters zeitlich einzuschränken, behaupten Vermieter gerne, dass Mieter die Mangelbeseitigung, Reparatur verhindert oder verzögert haben.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: