Logo

Wohnungsrückgabe - Mustertapete überstreichen

Wird für die Wohnungsrückgabe eine Mustertapete überstrichen bzw. wurde schon während der Mietzeit die Tapete überstrichen, so kann das bei der Rückgabe der Wohnung zu Schwierigkeiten führen.

Ausführung Schönheitsreparaturen - Mustertapete als Mieter überstreichen

Beim Anblick mancher Mustertapeten kommt man durchaus auf die Idee, diese zu überstreichen. Während eines laufenden Mietvertrags können Mustertapeten überstrichen werden - aber was ist, wenn man vor der Wohnungsrückgabe steht? 

Mustertapete ist bei Anmietung, Einzug in die Mietwohnung vorhanden

War die Wohnung schon beim Einzug mit einer nach Ihrem Geschmack nicht akzeptablen Mustertapete ausgestattet, so finden Sie nachfolgend Einzelheiten zu diesem Thema:
Einzug, Wohnungsübergabe - Mietwohnung hat Mustertapeten 

Hinweis


Für die Prüfung einer Vereinbarung zur Ausführung der Schönheitsreparaturen ist eine fachkundige Beratung empfohlen, es sind dabei auch immer die Umstände des Einzelfalls wichtig.

Überstreichen einer Mustertapete, einer Strukturtapete gilt als nicht fachgerechte Renovierung

Das Überstreichen einer Mustertapete gilt grundsätzlich nicht als fachgerecht.

Mustertapeten haben normalerweise keine gleichmäßige Struktur - wie z.B. eine Rauhfasertapete -, es bleibt am Ende, auch bei gut deckendem Anstrich, meist der Eindruck einer laienhaften Arbeit.

Hinweis


Stehen Sie vor der Rückgabe der Wohnung, dann sollten Sie rechtzeitig vor der Rückgabe prüfen, ob Sie zur Ausführung der Schönheitsreparaturen, zu einer Renovierung verpflichtet sind, was genau zu tun ist: 
Ende Mietvertrag, Wohnungsrückgabe - Renovierung vor Rückgabe ?

Klausel Schönheitsreparaturen ist unwirksam - Mustertapete wurde überstrichen

Als Mieter macht man manchmal lieber selbst Renovierungsarbeiten, anstatt sich mit dem Vermieter zu streiten. 

Grundsätzlich ist das Überstreichen einer Mustertapete keine fachgerechte Renovierung - dies kann, auch bei einer unwirksamen Klausel zur Ausführung der Schönheitsreparaturen, zu Schadenersatzansprüchen des Vermieters führen.

Die Höhe eines Schadenersatzes richtet sich dann nach dem Alter und Zustand der sozusagen beschädigten Mustertapete. Eine sehr alte Mustertapete hat keinen wirtschaftlichen Wert mehr:
Entfernung von Tapeten - Mieter macht aber keine Renovierung  

Mustertapete wurde farbig überstrichen, Vermieter fordert Schadenersatz

Werden Renovierungsarbeiten ausgeführt, dann darf dadurch keine Verschlechterung entstehen. Wäre die Renovierungsklausel unwirksam, so müssen Mieter aufpassen, denn der Vermieter könnte trotzdem Schadenersatzansprüche aus einem Überstreichen von Mustertapeten stellen.
Wohnungsrückgabe - Tapeten, Wände in bunten Farben renoviert 

Ob Schadenersatzanprüche vom Vermieter durchsetzbar sind, dies ist jeweils an den Umständen des Einzelfalls zu beurteilen., z.B. auch an einer ggf. zu setzenden Nachfrist für auszuführende Schönheitsreparaturen:
Mietvertragsende - Nachfrist für Ausführung Schönheitsreparaturen 

Schönheitsreparaturen, Renovierung - Mustertapete bei Rückgabe der Wohnung

Während der Vertragsdauer, Mietzeit, können Mieter Mustertapeten überstreichen.

  • Weil aber das Überstreichen einer Mustertapete grundsätzlich nicht fachgerecht ist, sollten Sie zur Vermeidung von Schwierigkeiten die Wohnung am Ende des Vertrags nicht in diesem Zustand zurückgeben bzw. sollten dies zuvor mit dem Vermieter besprechen.
    Vorabnahme für Mietwohnung - Vorbereitung Wohnungsrückgabe  
  • Manchmal lässt sich ein Vermieter darauf ein, dass eine mit einer Mustertapete tapezierte Wand überstrichen wird bzw. überstrichen ist. 

Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: