Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Renovierungsarbeiten in der Mietwohnung fachgerecht ausführen

Wenn Sie wirksam durch Ihren Mietvertrag zur Renovierung verpflichtet sind, müssen Sie die fälligen Arbeiten fachgerecht durchführen (auch wenn das so nicht ausdrücklich im Mietvertrag steht).
Das bedeutet, dass die Malerarbeiten so sorgfältig und geschickt ausgeführt werden müssen, dass bis zum nächsten turnusmäßigen Renovierungsintervall keine weiteren Arbeiten nötig sind. Wenn es um bestimmte Arbeiten geht, suchen Sie bitte auch auf dem blauen Balken unter "einzelne Arbeiten".

Hier nur ein Überblick:

Fachgerecht renovieren - Tapezieren, Malerarbeiten in der Mietwohnung

  • Die Farbtöne können Sie während Ihrer Mietzeit frei wählen.
  • Anders ist es, wenn Sie zum Ende des Mietverhältnisses renovieren, dann müssen es helle, neutrale Farben sein, am besten ist weiß.
  • Raufasertapeten können mehrfach überstrichen werden, müssen aber erneuert werden, wenn der Anstrich nicht mehr hält oder die Nähte aufgehen.
  • Wenn die Wände kleinere Löcher (Dübellöcher etc.) und Vertiefungen aufweisen, müssen diese vorher verspachtelt werden.

Hinweis

Es kann auch sein, dass bauliche Mängel bestehen, so dass zunächst Instandsetzungsarbeiten des Vermieters durchgeführt werden müssen, bevor mit Renovierungsarbeiten begonnen werden kann, z.B. Risse in den Wänden.

Lackarbeiten im Rahmen von Schönheitsreparaturen fachgerecht ausführen

Lackarbeiten (z.B. Fenster, Türen, Fußbodenleisten, Heizungen) müssen so sorgfältig ausgeführt werden, dass die Lackierung deckend ist und keine über die Oberfläche hinausragende getrocknete Farbtropfen, sogenannte "Farbnasen", entstehen. Selbstverständlich muss dafür Lackfarbe, soweit erforderlich auch Vorstreichfarbe verwendet werden. Wenn das erforderlich ist, damit der Untergrund eben wird oder damit die Farbe überhaupt hält, muss zuvor möglicherweise geschliffen werden.

Heizkörper und Heizungsrohre müssen mit Heizkörperlack gestrichen werden.

Renovierungen, Schönheitsreparaturen müssen immer fachgerecht ausgeführt werden

Auch wenn Sie gar nicht rechtlich verpflichtet wären, zu renovieren, z.B. weil die Prüfung der Vereinbarung über die Schönheitsreparaturen ergibt, dass diese unwirksam ist, aber dennoch Schönheitsreparaturen ausführen, muss das fachgerecht geschehen. Die Arbeiten sind in einer mittleren Art der Güte auszuführen.

  • Wurden Arbeiten ohne Verpflichtung ausgeführt, dann können Mieter einen Anspruch auf Kostenerstattung für ihren Aufwand haben:

Wohnungsrückgabe - Mieter hat renoviert, musste aber nicht

Wenn die Renovierung fachwidrig vorgenommen worden ist, kann der Vermieter einen Schadensersatzanspruch haben. 



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: