Logo

Kündigung der Wohnung durch Vermieter - Wohnung aufgeben?

Der Zeitpunkt für die Rückgabe der Wohnung ergibt sich aus dem Gesetz, aus der Einhaltung von Kündigungsfristen.

Mit dem Vermieter kann ein anderer Zeitpunkt vereinbart werden, oder Mieter können - wenn Sie das beantragen  - den Zeitpunkt der Rückgabe durch das Gericht festlegen lassen.  
Kündigung des Vermieters - Räumungsfrist bei Gericht beantragen 

Grundsätzlich ist die Wohnung spätestens in dem Zeitpunkt zurückzugeben, in dem der Mietvertrag endet.

Kündigung des Mietvertrags durch Vermieter - die Wohnung aufgeben?

Sie sollten prüfen, ob es für Sie eine Option ist, die Wohnung aufzugeben.

  • Haben Sie überhaupt Interesse daran, die Wohnung unbedingt zu halten, oder geht es Íhnen eher um einen günstigeren Zeitpunkt, Verlängerung der Frist für die Rückgabe?
  • Sind Ihnen die Einzelheiten unklar, was Sie vor einer Rückgabe noch erledigen müssen, brauchen Sie z.B. noch Zeit für die Renovierung?

Aufgabe der Mietwohnung durch Mieter - mit Vermieter Rückgabe vertraglich regeln

Ordentliche Kündigung des Mietvertrags der Mietwohnung durch Vermieter

Bei der ordentlichen Kündigung des Vermieters muss sich der verlangte Rückgabetermin aus der Kündigung ergeben:
Ordentliche Kündigung Mietvertrag - zulässige Gründe  

Allerdings kann der dort angegebene Rückgabetermin falsch sein.

Bis 5 Jahre Mietdauer: 3 Monate

5 - 8 Jahre Mietdauer: 6 Monate

ab 8 Jahre Mietdauer: 9 Monate.

Kündigung der Wohnung durch Vermieter - über Räumungsfrist, Räumungstermin verhandeln

Manchmal lässt sich mit dem Vermieter über den Räumungstermin verhandeln, insbesondere wenn der Vermieter damit eine größere Sicherheit erhält, dass Sie überhaupt bzw. schnell ausziehen, z.B. wenn Sie die Kündigung ausdrücklich akzeptieren. Hier bietet sich ein Mietaufhebungsvertrag an.

Vermieter kündigt wegen einem Sonderkündigungsrecht den Mietvertrag - Kündigungsfrist

Wenn der Vermieter ein Sonderkündigungsrecht ausgeübt hat, ergibt sich ebenfalls aus dem Gesetz die Kündigungsfrist und damit den Zeitpunkt, wann die wirksame Kündigung den Vertrag beendet. 

  • Wiederum kann es sein, dass der im Kündigungsschreiben genannte Rückgabetermin falsch ist, oder das Gericht Ihnen eine längere Räumungsfrist gewährt hat.

Vermieter hat fristlos die Mietwohnung gekündigt - gibt es eine Kündigungsfrist?

Eine fristlose Kündigung beendet - wenn sie wirksam ist -  den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung. 

  • Aus praktischen Gründen nennen die Vermieter meist in dem Kündigungsschreiben selbst eine Räumungsfrist. 
  • Das Gericht kann, auch wenn es die fristlose Kündigung des Vermieters für wirksam hält, eine längere Räumungsfrist festlegen, wenn Sie das rechtzeitig beantragt haben.
  • Wenn Sie die Wohnung nicht rechtzeitig oder nicht in dem ordnungsgemäßen Zustand zurückgeben, müssen Sie unter Umständen so lange Nutzungsentschädigung an den Vermieter zahlen, bis der ordnungsgemäße Zustand hergestellt ist.
Hinweis


Zu welchem Zeitpunkt Sie zur Rückgabe Ihrer Wohnung verpflichtet sind, lässt sich nur nach genauer Prüfung der Kündigung(en) des Vermieters und etwaiger Gerichtsentscheidungen klären. 

Manchmal kombinieren Vermieter eine fristlose Kündigung mit einer fristgemäßen Kündigung. 



    Hinweis

    Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: