Logo

Mietminderung - Mieter soll Mängelbeseitigung verhindert haben?

Der Anspruch auf Mietminderung besteht nicht für die Zeit, in der die Mieter selbst die Mangelbeseitigung vereitelt bzw. verhindert haben. Das ist eigentlich selbstverständlich.

Mietminderung - Vermieter behauptet, dass der Mieter die Mängelbeseitigung behindert hat

Das Argument wird von Vermietern auch gerne mal benutzt, wenn es gar nicht berechtigt ist, z.B. wenn die beauftragte Handwerksfirma unangemeldet erschienen ist, oder ein mit Ihnen vereinbarter Termin von Handwerkern nicht eingehalten wurde.

Mängelbeseitigung - Mieter und Vermieter müssen daran mitwirken, Termine einhalten

Sie sind zwar verpflichtet, mitzuwirken, dass der Mangel beseitigt werden kann, aber auch der Vermieter, der Verwalter und die beauftragten Handwerker müssen die Regeln einhalten. 

Tun die das nicht, dann scheitert die Mangelbeseitigung gerade nicht an Ihrem Verhalten, und Ihr Minderungsanspruch besteht uneingeschränkt.

Hinweis


  • Entscheidend kann bei solchen Auseinandersetzungen sein, dass Sie beweisen können, was geschehen ist. 
  • Z.B. sollten Sie, wenn Handwerker unangemeldet erscheinen den Vermieter (die Hausverwaltung) schriftlich und nachweisbar darüber informieren.
  • Verlangen Sie verbindliche Terminabsprachen. Wenn sich Schwierigkeiten ankündigen, sollten Sie frühzeitig fachkundige Beratung in Anspruch nehmen.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: