Logo

Bohrlärm, Ruhezeiten - Wenn Mieter mit der Bohrmaschine arbeiten

Als Mieter dürfen Sie in Ihrer Wohnung mit der Bohrmaschine arbeiten, aber nur, wenn Sie die Ruhezeiten einhalten. 

Nur dann muss Lärm durch Bohren von den Nachbarn hingenommen werden.

Bohrlärm an Sonn- und Feiertagen - es dürfen keine Bohrarbeiten gemacht werden

  • Es ist zu beachten, dass an Sonn- und Feiertagen keinerlei Bohrarbeiten in der Mietwohnung stattfinden dürfen. 
  • Wer sich nicht an die Einhaltung der Ruhezeiten hält, der riskiert Ärger, nicht nur mit den Nachbarn, sondern auch mit dem Vermieter. 

Weil der Samstag ein Werktag ist, dürfen Bohrarbeiten stattfinden

  • Da der Samstag ein normaler Werktag ist, gelten die normalen Ruhezeiten - also darf wie an einem normalen Tag in der Woche gebohrt werden! 
Hinweis

Aber: Der Einzelfall ist trotzdem entscheidend, besonders hinsichtlich der Frage, in welchen Zeitabständen, wie oft und wie lange wird gebohrt. 

Sind Sie der Ansicht, dass Lärm durch Bohrarbeiten (Bauarbeiten, Renovierungsarbeiten) überhand nimmt, Sie in der Nutzung Ihrer Wohnung erheblich beeinträchtigt sind, dann sollten Sie ein Lärmprotokoll führen und prüfen, ob eine Mietminderung durchgesetzt werden kann.

Ruhezeiten - Lärm durch Bohren bei Umzug, Einzug

Eine Ausnahme besteht, wenn Mieter in die Wohnung einziehen oder ausziehen:

Ruhezeiten - Lärm bei Einzug und Umzug 

In einem solchen Fall müssen Nachbarn diesen kurzzeitigen Lärm an Werktagen auch während der Ruhezeiten hinnehmen, aber nicht während der Nachtruhe.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: