Logo

Besucher, Gäste in der Mietwohnung - Erlaubnis des Vermieters

Grundsätzlich dürfen Mieterinnen und Mieter in ihrer Wohnung jederzeit Besuch empfangen, ob regelmäßig oder unregelmäßig. 

Verbot des Vermieters - kein Besuch in der Wohnung 

Klauseln im Mietvertrag (oder in der Hausordnung), durch die Besuche eingeschränkt werden sollen, sind unwirksam. 

Dies gilt auch, wenn sich der Besuch mit seinem Hund in der Wohnung des Mieters aufhält - es handelt sich dann nicht um eine verbotene Tierhaltung:
Wenn Besucher einen Hund dabei haben

Der Vermieter kann auch sonst nicht einfach ein Verbot aussprechen - ein Hausverbot kann bei vorliegenden Gründen (siehe weiter unten) möglich sein.
Vermieter darf Besuch, Gäste des Mieters nicht verbieten 

Besuch darf auch mehrere Wochen in der Wohnung des Mieters bleiben, wohnen

Es dürfen auch ohne weiteres Gäste, Freunde für mehrere Wochen in der Mietwohnung Besucher sein.
Wie lange dürfen Mieter Besuch haben -  Erlaubnis des Vermieters 

  • Allerdings darf die Wohnung dadurch nicht überbelegt sein, und man muss sich darauf einstellen, dass bei einem längerem Aufenthalt (über mehrere Wochen) beim Vermieter der Verdacht einer unbefugten Gebrauchsüberlassung oder Untervermietung aufkommen kann, es sich nicht um einen Besuch handelt. 

​​​​​​​Vermieter verlangt Auskunft über Besuch des Mieters

Ist der Besuch mehrere Wochen bereits in der Wohnung, so kann der Vermieter Auskunft verlangen, ob es sich tatsächlich um einen Besuch von Gästen des Mieters handelt - es könnte sich um eine nicht erlaubte Untervermietung handeln. ​​​​​​​

  • Hat der Vermieter den Eindruck, es handele sich um eine unerlaubte Untervermietung, dann kann eine Abmahnung die Folge sein, durch die der Vermieter Sie auffordert, eine nicht erlaubte Untervermietung zu beenden. 

Vermieter schickt dem Mieter wegen dessen Besucher, Gäste eine Abmahnung

Mieter sind für ihre Besucher verantwortlich. Gehen von Besuchern z.B. Störungen aus, und schickt der Vermieter eine Abmahnung, dann lassen Sie sich umgehend rechtlich beraten:

  • Wird nach Abmahnung das vom Vermieter abgemahnte Verhalten fortgesetzt, dann kann der Vermieter grundsätzlich eine Kündigung aussprechen. 
  • Ob die Kündigung berechtigt ist, dies muss dann ggf. vor Gericht geklärt werden.

Vermieter erteilt Hausverbot gegenüber Besucher des Mieters

Der Vermieter kann eventuell ein Hausverbot gegenüber Besucher aussprechen, wenn:

  • Besucher den Hausfrieden stören, Straftaten begehen, andere bedrohen oder beleidigen.
  • Mieter sind gegenüber dem Vermieter im Vertragsverhältnis für Störungen, die von ihrem Besuch ausgehen, immer verantwortlich.

Wenn es zu erheblichen Störungen durch Besucher gegen über anderen Mietern oder dem Vermieter kommt, dann erhalten Sie als Mieter der Wohnung möglicherweise eineAbmahnung - Sie sollten umgehend anwaltlichen Rat in Anspruch nehmen, da eine Kündigung der Wohnung drohen kann.

Lesetipps zum Thema


Weitere Einzelheiten zum Thema Besuch:​​​​​

​​​​

Krankenpflege - Pflegeperson in die Wohnung aufnehmen

Krankenpflege in der Wohnung - Pflegepersonal wohnen lassen

Kann man Familienangehörige in der Wohnung, nicht nur als Besuch, wohnen lassen?

Familienangehörige in Wohnung aufnehmen - Vermieter informieren? 



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: