Logo

Fliesenlack, Fliesenfarbe - Mieter lackieren Fliesen - Schadenersatz

Eine unschöne Fliesenwand soll renoviert werden - da die Fliesen vom Vermieter in den seltensten Fällen erneuert werden, streichen Mieter manchmal die Fliesen mit Fliesenlack.  

Wenn Sie sich das Überstreichen der Fliesen mit Lack nicht von Ihrem Vermieter genehmigen und sich nicht gleichzeitig von ihm zusichern lassen, dass Sie den Anstrich bei Auszug nicht entfernen müssen, so kann dies in manchen Fällen zu einem Schadenersatzanspruch des Vermieters führen - es sei denn die Fliesen sind sehr alt und haben keinen wirtschaftlichen Wert mehr. 

Hinweis


Wollen Sie selbst die Fliesen erneuern, dann handelt es sich um eine bauliche Veränderung, die der Vermieter genehmigen muss: 

Neue Fliesen als Mieter legen - Wand, Boden, Bad, Küche  

Fliesenlack kann für die Rückgabe der Wohnung nicht einwandfrei entfernt werden

Der Vermieter kann nach Beendigung des Mietvertrages die Fliesen in der Mietwohnung erneuern, wenn es nicht gelungen ist, die von Ihnen aufgetragene Fliesenfarbe einwandfrei zu entfernen. 

Oft ist die einwandfreie Entfernung des Lacks gar nicht möglich, und dann kann der ursprüngliche Zustand, auf den der Vermieter Anspruch hat, nicht wieder hergestellt werden.

Wohnungsrückgabe - Vermieter fordert Kosten für das Entfernen von Fliesenlack

Es ist für Vermieter möglich, den Kostenaufwand für eine professionelle Entfernung des Fliesenlacks als Schadenersatz vom Mieter verlangen.

  • Ist das nicht möglich oder aus Kostengründen nicht vertretbar, dann sind die Kosten für die Neuverlegung von Fliesen die Grundlage für eine mögliche Schadenersatzforderung des Vermieters.

Schadenersatz - Vermieter lässt durch Mieter beschädigte, überstrichene Fliesen erneuern

Bei einer erforderlichen Erneuerung von älteren Fliesen muss sich der Vermieter an den Kosten beteiligen - Mieter müssen nicht den Neuwert bezahlen.

Mit Fliesenfarbe überstrichene Wandfliesen - Mieter muss keine neuen Fliesen bezahlen

Eine Forderung des Vermieters, dass der Mieter die Kosten für neue Fliesen übernehmen soll, ist meist nicht durchsetzbar. 

  • Auch Fliesen verlieren im Laufe der Jahre ihren wirtschaftlichen Wert.
  • Der Anspruch des Vermieters beschränkt sich in diesen Fällen auf einen zu berechnenden Zeitwert
  • Je älter die Fliesen sind, desto geringer der Zeitwert, der als Schaden vom Mieter zu bezahlen ist.
  • Bei älteren Fliesen kann daher ggf. ganz wenig oder sogar kein Schadenersatz an den Vermieter zu zahlen sein.
    Mieter hat einen Schaden verursacht - Wie den Zeitwert einer Sache berechnen?

    Wirtschaftliche Lebensdauer von Fliesen - Zeitwert mindert sich im Lauf der Jahre

    Im Allgemeinen geht man davon aus, dass Fliesen eine wirtschaftliche Lebensdauer von bis zu 30 Jahren haben.

    Der Vermieter muss den Nachweis über das Alter der Fliesen führen.


    Redaktion


    Hinweis

    Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: