Logo

Zeitmietvertrag, befristeter Mietvertrag - Voraussetzung für Befristung

Mietverträge für Wohnungen werden meist unbefristet abgeschlossen.

Es gibt aber auch Mietverträge, die befristet sind, die also zu einem bestimmten Zeitpunkt enden sollen.

Immer wieder stellt sich die Frage, ob ein Zeitmietvertrag wirksam zustande gekommen ist, denn ein solcher Vertrag kann nur eine verbindliche Wirkung entfalten, wenn die Voraussetzungen dafür vorliegen.

Zeitmietvertrag, befristeter Mietvertrag - Vereinbarung im Wohnungsmietvertrag

Der Vertragstext lautet dann zum Beispiel bei den Regelungen zur Vertragsdauer:

„Das Mietverhältnis endet am (Datum)“ oder „Das Mietverhältnis beginnt am (Datum) und ist auf ... Jahre abgeschlossen“.

Befristeter Mietvertrag, Zeitmietvertrag für die Wohnung - gesetzliche Gründe Voraussetzung

Zum Schutz der Mieter sind Befristungen in Mietverträgen nur noch möglich, 

  • wenn diese mit dem Gesetz in Einklang stehen. 
    Der Gesetzgeber lässt die Befristung von Wohnungsmietverträgen nur noch in einigen wenigen, gesetzlich genau festgelegten Fällen zu.
  • Die gesetzliche Regelung findet sich in § 575 BGB.
    Ein Zeitmietvertrag unterliegt keiner zeitlichen Beschränkung, aber es muss für eine Befristung ein gesetzlich möglicher Grund vorliegen:
    Zeitmietvertrag gültig? Gründe für wirksam befristeten Mietvertrag

Hinweis


  • Die nach altem Mietrecht (vor der Mietrechtsrefom 2001) zulässigen qualifizierten Zeitmietverträge mit einer Laufzeit von maximal 5 Jahren gibt es nicht mehr. 

Befristete Mietverträge sind nur zulässig und wirksam

Hinweis


Haben Sie einen befristeten Vertrag abgeschlossen, dann kann sich die Prüfung des Mietvertrags lohnen. 

Im Zeitmietvertrag für die Mietwohnung steht eine Verlängerungsklausel

Möglicherweise steht im Vertrag eine sogenannte Verlängerungsklausel:
Mietvertrag mit Verlängerungsklausel gültig, Vereinbarung wirksam?

Zeitmietvertrag kann für vom Vermieter selbst bewohnte Wohnung möglich sein

Bei Wohnraum in der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist eine nach dem Gesetz in Frage kommende Befristung nur möglich, wenn der Vermieter den Wohnraum auch möbliert hat.

Für Untermieter kann ein Zeitmietvertrag geschlossen werden - Voraussetzungen, Vorteile

Es kann für den Hauptmieter, manchmal auch für einen Untermieter von Vorteil sein, wenn mit dem Untermieter ein Zeitmietvertrag geschlossen werden kann:
Zeitmietvertrag für Untermieter - Befristung Untermietvertrag, auf Zeit 

Unwirksam befrister Mietvertrag für Wohnung - Zeitmietvertrag gilt als unbefristeter Vertrag

Ein unwirksam befristeter Mietvertrag ist nicht insgesamt unwirksam, sondern gilt dann als "normaler" unbefristeter Mietvertrag, der mit der gesetzlichen Kündigungsfrist von 3 Monaten seitens des Mieters kündbar ist.

Liegt ein Kündigungsverzicht vor, so kann das anders sein:
Kündigungsverzicht, Kündigungsausschluss im Mietvertrag wirksam?

Kündigungsausschluss, Kündigungsverzicht im Untermietvertrag 



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: