Logo

Modernisierung zu teuer - Vermieter handelt unwirtschaftlich

Der Vermieter, der eine Modernisierung ankündigt, darf selbst nicht grob unwirtschaftlich handeln, darf z.B. keine überteuerten Firmen beschäftigen oder überflüssige Arbeiten durchführen lassen.

Hinweis


Hierzu sollten Sie die Modernisierungsankündigung und die spätere Modernisierungsmieterhöhung mit Hilfe von Fachleuten überprüfen.

Es ist ziemlich schwierig, nachzuweisen, dass Leistungen überteuert sind.

  • Der Vermieter muss nicht die billigste Firma beauftragen.
  • Sie sollten bei Zweifeln unbedingt fachkundigen Rat in Anspruch nehmen, wenn Sie Anhaltspunkte haben, z.B. der Vermieter eigene Firmen mit Modernsierungsarbeiten beauftragt hat.

Nach der Modernisierung kann die Miete nicht mehr gezahlt werden

Die andere Frage ist die, ob die Modernisierung für Sie wirtschaftlich sinnvoll ist, ob Sie also z.B. bei einer Wärmedämmung des Hauses und einer Mieterhöhung dafür von € 50,00 monatlich auch später Heizkosten von € 50,00 monatlich oder wenigstens einen Teil davon einsparen.

  • Darauf kommt es nach der gegenwärtigen Gesetzeslage nicht an, das spielt überhaupt keine Rolle.


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: