Logo

Ortsübliche Vergleichsmiete - Merkmal Ausstattung der Wohnung

Eines der Kriterien dafür, wie hoch die ortsübliche Miete, Vergleichsmiete, für eine Wohnung ist, ist deren Ausstattung. Diese ist ein wichtiges Merkmal. Beispiele:

Ortsübliche Vergleichsmiete - Merkmal Bad

Eine Wohnung, die lediglich über eine Toilette und ein Handwaschbecken verfügt, kann nicht mit einer Wohnung verglichen werden, die ein gefliestes (modernes) Wannenbad hat.

Ortsübliche Vergleichsmiete - Merkmal Küche

Eine Wohnung, die von Seiten des Vermieters mit einer einfachen Küchenausstattung versehen wurde (z.B. Spüle, Herd, ein paar Küchenschränke), kann nicht mit einer Wohnung verglichen werden, die über eine vom Vermieter gestellte moderne Einbauküche verfügt.

Ausstattung, und Beschaffenheit der Wohnung und des Gebäudes

Zur Ausstattung gehören auch

  • die Böden (Parkett, Holzdielen, PVC)
  • die Art der Beheizung (Fußbodenheizung, Zentralheizung, Ofenheizung).
  • Auch die energetische Ausstattung bzw. Beschaffenheit der Vergleichswohnung spielt eine Rolle: Wie gut ist die Wohnung isoliert, welchen Energieverbrauch hat sie.

Die anderen Kriterien, auf die es für den Vergleich von Wohnungen ankommt, finden Sie hier.

Lesetipp

Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete - die Kappungsgrenze schützt vor drastischen Mieterhöhungen


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: