Modernisierung - haben Mieter Anspruch auf eine Umsetzwohnung?

                                  Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Modernisierung - haben Mieter Anspruch auf eine Umsetzwohnung?

Wenn eine umfangreiche Modernisierung Ihrer Wohnung ansteht, die Sie dulden wollen oder dulden müssen, ist oft die Frage, ob Sie eine Umsetzwohnung beanspruchen können.

Können Mieter durchsetzen, dass man bei einer Modernisierung eine Ersatzwohnung bekommt?

Von einer Umsetzwohnung spricht man, wenn der Vermieter Ihnen auf Dauer anstelle der bisherigen Wohnung eine andere Wohnung aus seinem Bestand zur Anmietung anbietet - ein praktisch sehr seltener Fall. 

  • Einen Anspruch darauf haben Sie als modernisierungsbetroffener Mieter nicht. 

Hinweis

Eine Modernisierung kann für Sie als Mieterin oder Mieter eine besondere persönliche Härte darstellen.

  • Das müssen Sie dann dem Vermieter innerhalb einer kurzen Frist mitteilen.

Durchführung von Modernisierungsarbeiten - Anspruch auf Zwischenumsetzwohnung?

Zwischenumsetzwohnung nennt man eine Wohnung, in der der Mieter eine Zeitlang wohnen kann, während seine eigentliche Wohnung durch die Modernisierungsarbeiten (oder sonstige Arbeiten) unbewohnbar ist, bevor er dann in seine frühere Wohnung zurückzieht. Es kommt vor, dass Vermieter eine solche Wohnung von sich aus anbieten.

  • Dann sollten Sie eine Vereinbarung darüber treffen, wie hoch die Miete dort sein soll, welche Hilfe Sie bei Hin- und Rückzug erhalten und andere Fragen mehr. Auch auf ein solches Angebot haben Sie als Mieterin oder Mieter grundsätzlich keinen Anspruch.
Hinweis

Teilweise vertreten Gerichte die Meinung, dass der Vermieter bei einer Unbewohnbarkeit in seiner Modernisierungsankündigung eine Zwischenumsetzwohnung anbieten muss; sonst könne der Mieter die Duldung verweigern.

  • Dazu sollten Sie aber in jedem Falle eine fachkundige Beratung in Anspruch nehmen und innerhalb der kurzen Frist gegenüber dem Vermieter darlegen, dass die Wohnung unbewohnbar wird.

Modernisierung - Wenn keine Umsetzwohnung, zeitweise eine Ersatzwohnung angeboten wird

Wenn Sie keine (Zwischen-) Umsetzwohnung / Ersatzwohnung angeboten bekommen, müssen Sie sich selbst um Ersatzwohnraum für die Dauer der Unbewohnbarkeit Ihrer eigentlichen Wohnung kümmern. 

Das kann eine Untermiete bei Freunden oder Bekannten sein oder eine Pension in der Nähe.

  • Wichtig ist, das dem Vermieter rechtzeitig anzukündigen! 

Der Vermieteter muss Ihnen dann, so das Gesetz, in angemessenen Umfang, Ihre Aufwendungen (also Miet- oder Wohnkosten) erstatten.


Redaktion

Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: