Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: kappungsgrenze

Es wurden 28 Suchergebnisse gefunden:

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Kappungsgrenze-bei-Ausgleichszahlung-fuer-Fehlbelegung-E1885.htm
Die Kappungsgrenze findet keine Anwendung, wenn der Mieter bisher eine Ausgleichszahlung gezahlt hat, die den Betrag der Kappung überschreitet. Wenn Ihnen eine bisher öffentlich geförderte Wohnung vermietet war, Sie aber nicht mehr zu dem dafür
04.02.2015 22:17:00 kein Author
Good result
66 %
(0)
Kappungsgrenze bei Ausgleichszahlung für Fehlbelegung
Die Kappungsgrenze findet keine Anwendung, wenn der Mieter bisher eine Ausgleichszahlung gezahlt hat, die den Betrag der Kappung überschreitet. Wenn Ihnen eine bisher öffentlich geförderte Wohnung vermietet war, Sie aber nicht mehr zu dem dafür
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Kappungsgrenze-bei-Ausgleichszahlung-fuer-Fehlbelegung-E1885.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 04.02.2015 22:17:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhhung-Kappungsgrenze-bei-falscher-grerer-Wohnflche-E2347.htm
Die Kappungsgrenze gilt immer, hat der Bundesgerichtshof am 18.11.2015 entschieden.  Das heißt, die Miete kann auch dann nicht um mehr als 20 % bzw. mehr als 15 % (in  Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt ) in drei Jahren erhöht
18.11.2015 20:51:00 kein Author
Good result
60,4 %
(1)
Mieterhöhung - Kappungsgrenze bei falscher, größerer Wohnfläche
Die Kappungsgrenze gilt immer, hat der Bundesgerichtshof am 18.11.2015 entschieden.  Das heißt, die Miete kann auch dann nicht um mehr als 20 % bzw. mehr als 15 % (in  Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt ) in drei Jahren erhöht
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhhung-Kappungsgrenze-bei-falscher-grerer-Wohnflche-E2347.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 18.11.2015 20:51:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/angespannter-Wohnungsmarkt/Mieterhoehung/Mieterhhung-Kappungsgrenze-bei-angespanntem-Wohnungsmarkt-E1978.htm
In den Gebieten mit besonderem Wohnbedarf kann die Miete bei der Anpassung an die ortsübliche Vergleichsmiete (Mieterhöhung) nur um 15 % in drei Jahren erhöht werden (dadurch wird die Kappungsgrenze abgesenkt). Voraussetzung ist eine
02.05.2015 12:18:00 kein Author
Average result
55,4 %
(2)
Mieterhöhung - Kappungsgrenze bei angespanntem Wohnungsmarkt
In den Gebieten mit besonderem Wohnbedarf kann die Miete bei der Anpassung an die ortsübliche Vergleichsmiete (Mieterhöhung) nur um 15 % in drei Jahren erhöht werden (dadurch wird die Kappungsgrenze abgesenkt). Voraussetzung ist eine
Link: https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/angespannter-Wohnungsmarkt/Mieterhoehung/Mieterhhung-Kappungsgrenze-bei-angespanntem-Wohnungsmarkt-E1978.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.05.2015 12:18:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhoehung-Wohnflaeche-spielt-fuer-Kappungsgrenze-keine-Rolle-E3611.htm
Für die Berechnung der Kappungsgrenze bei der Mieterhöhung spielt keine Rolle, ob bisher die Miete nach der korrekten Wohnfläche berechnet war oder eine falsch berechnete Wohnfläche zugrunde lag. Der Vermieter kann die Zustimmung des
23.04.2020 10:23:00 kein Author
Average result
54,6 %
(3)
Mieterhöhung - Wohnfläche spielt für Kappungsgrenze keine Rolle
Für die Berechnung der Kappungsgrenze bei der Mieterhöhung spielt keine Rolle, ob bisher die Miete nach der korrekten Wohnfläche berechnet war oder eine falsch berechnete Wohnfläche zugrunde lag. Der Vermieter kann die Zustimmung des
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhoehung-Wohnflaeche-spielt-fuer-Kappungsgrenze-keine-Rolle-E3611.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 23.04.2020 10:23:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Wohnflaeche-geringer-als-angegeben-Auswirkung-auf-Kappungsgrenze-E3207.htm
Wenn die Wohnfläche einer Wohnung viel geringer ist als im Mietvertrag angegeben, kann sich das auch auf die Kappungsgrenze bei einer Mieterhöhung auswirken. Die Wohnfläche der Wohnung ist meist im Mietvertrag angegeben. Nicht immer
21.03.2018 17:50:00 kein Author
Average result
52,8 %
(4)
Wohnfläche geringer als angegeben - Auswirkung auf Kappungsgrenze
Wenn die Wohnfläche einer Wohnung viel geringer ist als im Mietvertrag angegeben, kann sich das auch auf die Kappungsgrenze bei einer Mieterhöhung auswirken. Die Wohnfläche der Wohnung ist meist im Mietvertrag angegeben. Nicht immer
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Wohnflaeche-geringer-als-angegeben-Auswirkung-auf-Kappungsgrenze-E3207.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 21.03.2018 17:50:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Kappungsgrenze-bei-Mieterhoehung-auf-ortsuebliche-Vergleichsmiete-E1884.htm
Eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete kann nicht in beliebiger Höhe erfolgen. Mieterhöhung ortsübliche Vergleichsmiete - Kappungsgrenze ist einzuhalten Der Vermieter muss sich an die sogenannte Kappungsgrenze halten, der
03.02.2015 00:15:00 kein Author
Average result
46,2 %
(5)
Kappungsgrenze bei Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete
Eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete kann nicht in beliebiger Höhe erfolgen. Mieterhöhung ortsübliche Vergleichsmiete - Kappungsgrenze ist einzuhalten Der Vermieter muss sich an die sogenannte Kappungsgrenze halten, der
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Kappungsgrenze-bei-Mieterhoehung-auf-ortsuebliche-Vergleichsmiete-E1884.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 03.02.2015 00:15:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Mieterschutz-durch-herabgesetzte-Kappungsgrenze-E2321.htm
Der Bundesgerichtshof hat am 04.11.2015 (Az. VIII ZR 217/14) bestätigt: Die Berliner Kappungsgrenzen-Verordnung aus dem Jahr 2013 ist wirksam. Für Berliner Mieter bedeutet dies, dass zumindest bis 2018 in bestehenden Mietverhältnissen - von
07.11.2015 09:28:00 kein Author
Average result
40,8 %
(6)
Mieterschutz durch herabgesetzte Kappungsgrenze
Der Bundesgerichtshof hat am 04.11.2015 (Az. VIII ZR 217/14) bestätigt: Die Berliner Kappungsgrenzen-Verordnung aus dem Jahr 2013 ist wirksam. Für Berliner Mieter bedeutet dies, dass zumindest bis 2018 in bestehenden Mietverhältnissen - von
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Kappungsgrenze/Mieterschutz-durch-herabgesetzte-Kappungsgrenze-E2321.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 07.11.2015 09:28:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehungsspielraum/Vergleichsmietenerhoehung-was-muss-der-Vermieter-beachten-E1930.htm
Welchen Mieterhöhungsspielraum hat der Vermieter bei einer Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, was muss er beachten? Vergleichsmietenerhöhung - Miete muss niedriger sein, als die ortsübliche Vergleichsmiete Damit die Miete
10.03.2015 23:12:00 kein Author
Very bad result
17,2 %
(7)
Vergleichsmietenerhöhung - was muss der Vermieter beachten?
Welchen Mieterhöhungsspielraum hat der Vermieter bei einer Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, was muss er beachten? Vergleichsmietenerhöhung - Miete muss niedriger sein, als die ortsübliche Vergleichsmiete Damit die Miete
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehungsspielraum/Vergleichsmietenerhoehung-was-muss-der-Vermieter-beachten-E1930.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 10.03.2015 23:12:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Kappungsgrenze-von-15-in-Bayern-verfassungsgemaess-E2122.htm
Das Land Bayern hat für 89 Gemeinden festgelegt, dass Mieterhöhungen innerhalb von drei Jahren nur maximal 15 % betragen dürfen, die reduzierte Kappungsgrenze eingeführt. Das Bundesrecht lässt eine solche Landesregelung zu, wenn in Gemeinden ein
07.07.2015 08:38:00 kein Author
Very bad result
12,8 %
(8)
Kappungsgrenze von 15% in Bayern verfassungsgemäß
Das Land Bayern hat für 89 Gemeinden festgelegt, dass Mieterhöhungen innerhalb von drei Jahren nur maximal 15 % betragen dürfen, die reduzierte Kappungsgrenze eingeführt. Das Bundesrecht lässt eine solche Landesregelung zu, wenn in Gemeinden ein
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Kappungsgrenze-von-15-in-Bayern-verfassungsgemaess-E2122.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 07.07.2015 08:38:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Bundesgerichtshof-zur-Kappungsgrenze-der-Mieterhoehung-in-Berlin-E2320.htm
Der Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung vom 4.11.2015 (Az. VIII ZR 217/14 )   bestätigt, dass in Berlin die Miete im bestehenden Mietvertrag mit der Kappungsgrenzenverordnung wirksam begrenzt ist.   Kappungsgrenze in Berlin -
04.11.2015 18:56:00 kein Author
Very bad result
-8,2 %
(9)
Bundesgerichtshof zur Kappungsgrenze der Mieterhöhung in Berlin
Der Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung vom 4.11.2015 (Az. VIII ZR 217/14 )   bestätigt, dass in Berlin die Miete im bestehenden Mietvertrag mit der Kappungsgrenzenverordnung wirksam begrenzt ist.   Kappungsgrenze in Berlin -
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Bundesgerichtshof-zur-Kappungsgrenze-der-Mieterhoehung-in-Berlin-E2320.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 04.11.2015 18:56:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Sozialwohnungen-Mieterhhung-wegen-Bindungsauslauf-E2708.htm
Immer wieder fallen zu einem bestimmten Monatsende Sozialwohnungen aus der bis zu diesem Zeitpunkt bestehenden Bindung. Dies bedeutet, dass dann für diese Wohnungen keine Belegungsbindung, keine Sozialbindung mehr besteht. Oft sind Mieterhöhungen
21.11.2016 15:21:00 kein Author
Very bad result
-16,2 %
(10)
Sozialwohnungen - Mieterhöhung wegen Bindungsauslauf
Immer wieder fallen zu einem bestimmten Monatsende Sozialwohnungen aus der bis zu diesem Zeitpunkt bestehenden Bindung. Dies bedeutet, dass dann für diese Wohnungen keine Belegungsbindung, keine Sozialbindung mehr besteht. Oft sind Mieterhöhungen
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Sozialwohnungen-Mieterhhung-wegen-Bindungsauslauf-E2708.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 21.11.2016 15:21:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehungsverlangen-Vergleichsmiete-inhaltliche-Anforderungen-E1224.htm
Der Vermieter hat nur dann einen Anspruch auf Zustimmung zur Mieterhöhung,  wenn außer den formellen Anforderungen ( Mie terhöhung auf Vergleichsmiete - Formelle Anforderungen ) auch inhaltliche Anforderungen erfüllt sind:      Wenn
25.12.2013 15:00:00 kein Author
Very bad result
-16,4 %
(11)
Mieterhöhungsverlangen Vergleichsmiete - inhaltliche Anforderungen 
Der Vermieter hat nur dann einen Anspruch auf Zustimmung zur Mieterhöhung,  wenn außer den formellen Anforderungen ( Mie terhöhung auf Vergleichsmiete - Formelle Anforderungen ) auch inhaltliche Anforderungen erfüllt sind:      Wenn
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehungsverlangen-Vergleichsmiete-inhaltliche-Anforderungen-E1224.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 25.12.2013 15:00:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/angespannter-Wohnungsmarkt/Gebiete-mit-angespanntem-Wohnungsmarkt-E1871.htm
Als Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt sind Hamburg, München und Berlin, sowie in verschiedenen Bundesländern durch die Landesregierungen zahlreiche Gemeinden festgelegt worden. Übersicht über die Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt Der Deutsche
29.01.2015 23:20:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(12)
Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt
Als Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt sind Hamburg, München und Berlin, sowie in verschiedenen Bundesländern durch die Landesregierungen zahlreiche Gemeinden festgelegt worden. Übersicht über die Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt Der Deutsche
Link: https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/angespannter-Wohnungsmarkt/Gebiete-mit-angespanntem-Wohnungsmarkt-E1871.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 29.01.2015 23:20:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Zustimmung/Teilzustimmung/Mieterhoehung-auf-ortsuebliche-Miete-Teilzustimmung-zur-Mieterhoehung-E1815.htm
Eine Teilzustimmung zu einer Mieterhöhung (Vergleichsmietenerhöhung) auf die ortsübliche Miete kann eine Klage des Vermieters auf Zustimmung zur vollen Mieterhöhung nicht absolut verhindern, aber eine Teilzustimmung kann das Risiko
08.01.2015 23:22:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(13)
Mieterhöhung auf ortsübliche Miete - Teilzustimmung zur Mieterhöhung
Eine Teilzustimmung zu einer Mieterhöhung (Vergleichsmietenerhöhung) auf die ortsübliche Miete kann eine Klage des Vermieters auf Zustimmung zur vollen Mieterhöhung nicht absolut verhindern, aber eine Teilzustimmung kann das Risiko
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Zustimmung/Teilzustimmung/Mieterhoehung-auf-ortsuebliche-Miete-Teilzustimmung-zur-Mieterhoehung-E1815.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 08.01.2015 23:22:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Erhoehungsbetrag/Mieterhoehung-auf-Vergleichsmiete-Mitteilung-Betrag-der-Erhoehung-E1895.htm
Verlangt der Vermieter eine Mieterhöhung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, so braucht er in dem Mieterhöhungsschreiben nicht anzugeben, wie hoch der Erhöhungsbetrag ist, um wieviel die Miete also steigen soll. Vermieter
10.02.2015 21:11:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(14)
Mieterhöhung auf Vergleichsmiete - Mitteilung Betrag der Erhöhung
Verlangt der Vermieter eine Mieterhöhung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, so braucht er in dem Mieterhöhungsschreiben nicht anzugeben, wie hoch der Erhöhungsbetrag ist, um wieviel die Miete also steigen soll. Vermieter
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Erhoehungsbetrag/Mieterhoehung-auf-Vergleichsmiete-Mitteilung-Betrag-der-Erhoehung-E1895.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 10.02.2015 21:11:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Ausgangsmiete/Mieterhhung-ortsbliche-Vergleichsmiete-richtige-Ausgangsmiete-E1894.htm
Will der Vermieter die derzeitige Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen, muss er dabei rechnerisch von der richtigen Ausgangsmiete ausgehen. Das wird in aller Regel nicht die Gesamtmiete sein, die Sie zahlen. Zahlen Sie
10.02.2015 20:56:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(15)
Mieterhöhung ortsübliche Vergleichsmiete - richtige Ausgangsmiete
Will der Vermieter die derzeitige Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen, muss er dabei rechnerisch von der richtigen Ausgangsmiete ausgehen. Das wird in aller Regel nicht die Gesamtmiete sein, die Sie zahlen. Zahlen Sie
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Ausgangsmiete/Mieterhhung-ortsbliche-Vergleichsmiete-richtige-Ausgangsmiete-E1894.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 10.02.2015 20:56:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Beschaffenheit/Ortsuebliche-Vergleichsmiete-Beschaffenheit-der-Wohnung-massgeblich-E1897.htm
Ortsübliche Vergleichsmiete - Beschaffenheit der Wohnung maßgeblich Die Beschaffenheit einer Wohnung ist eines der maßgeblichen Kriterien dafür, wie hoch die ortsübliche Vergleichsmiete für diese Wohnung ist, also wie die Wohnung gebaut und angelegt ist.    Ortsübliche Vergleichsmiete - Was meint
10.02.2015 21:25:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(16)
Ortsübliche Vergleichsmiete - Beschaffenheit Wohnung maßgeblich
Ortsübliche Vergleichsmiete - Beschaffenheit der Wohnung maßgeblich Die Beschaffenheit einer Wohnung ist eines der maßgeblichen Kriterien dafür, wie hoch die ortsübliche Vergleichsmiete für diese Wohnung ist, also wie die Wohnung gebaut und angelegt ist.    Ortsübliche Vergleichsmiete - Was meint
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Beschaffenheit/Ortsuebliche-Vergleichsmiete-Beschaffenheit-der-Wohnung-massgeblich-E1897.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 10.02.2015 21:25:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehung-auf-Vergleichsmiete-Mietwohnung-hat-Maengel-E3487.htm
Mängel, ein Mangel an der Mietwohnung schließen eine Mieterhöhung in Richtung auf die Vergleichsmiete nicht aus. Wenn der Vermieter eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete durchsetzen will, dann muss geprüft werden, ob
02.07.2019 07:48:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(17)
Mieterhöhung auf Vergleichsmiete - Mietwohnung hat Mängel
Mängel, ein Mangel an der Mietwohnung schließen eine Mieterhöhung in Richtung auf die Vergleichsmiete nicht aus. Wenn der Vermieter eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete durchsetzen will, dann muss geprüft werden, ob
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehung-auf-Vergleichsmiete-Mietwohnung-hat-Maengel-E3487.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.07.2019 07:48:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Was-ist-die-ortsuebliche-Vergleichsmiete-E1189.htm
Will der Vermieter die Miete anheben, dann spielt die ortsübliche Vergleichsmiete eine Rolle. Das ist die Miete, die für vergleichbaren Wohnraum in der Gemeinde oder der näheren Umgebung „üblich“ ist.  Das Gesetz nennt ausdrücklich die für den Vergleich der
24.12.2013 15:53:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(18)
Was ist die ortsübliche Vergleichsmiete?
Will der Vermieter die Miete anheben, dann spielt die ortsübliche Vergleichsmiete eine Rolle. Das ist die Miete, die für vergleichbaren Wohnraum in der Gemeinde oder der näheren Umgebung „üblich“ ist.  Das Gesetz nennt ausdrücklich die für den Vergleich der
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Was-ist-die-ortsuebliche-Vergleichsmiete-E1189.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 24.12.2013 15:53:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Ausstattung/Ortsuebliche-Vergleichsmiete-Merkmal-Ausstattung-der-Wohnung-E1898.htm
Eines der Kriterien dafür, wie hoch die ortsübliche Miete, Vergleichsmiete, für eine Wohnung ist, ist deren Ausstattung. Diese ist ein wichtiges Merkmal. Beispiele: Ortsübliche Vergleichsmiete - Merkmal Bad Eine Wohnung, die lediglich
10.02.2015 21:50:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(19)
Ortsübliche Vergleichsmiete - Merkmal Ausstattung der Wohnung
Eines der Kriterien dafür, wie hoch die ortsübliche Miete, Vergleichsmiete, für eine Wohnung ist, ist deren Ausstattung. Diese ist ein wichtiges Merkmal. Beispiele: Ortsübliche Vergleichsmiete - Merkmal Bad Eine Wohnung, die lediglich
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Ausstattung/Ortsuebliche-Vergleichsmiete-Merkmal-Ausstattung-der-Wohnung-E1898.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 10.02.2015 21:50:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Begruendung/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-Begrndung-E1881.htm
Wenn der Vermieter die Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen will, muss er im Erhöhungsverlangen begründet mitteilen, wie hoch seiner Meinung nach die ortsübliche Vergleichsmiete für die Wohnung ist, und er muss sein
02.02.2015 23:40:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(20)
Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete - Begründung
Wenn der Vermieter die Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen will, muss er im Erhöhungsverlangen begründet mitteilen, wie hoch seiner Meinung nach die ortsübliche Vergleichsmiete für die Wohnung ist, und er muss sein
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Begruendung/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-Begrndung-E1881.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.02.2015 23:40:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Staffelmiete-vereinbart-Modernisierungsmieterhhung-mglich-E3318.htm
Eine Staffelmietvereinbarung schließt Mieterhöhungen wegen Modernisierung, einen Modernisierungszuschlag aus. Schon im Mietvertrag, oder auch in einer späteren Vertragsänderung, können Vermieter und Mieter für bestimmte Zeit eine
15.08.2018 09:00:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(21)
Staffelmiete vereinbart - Modernisierungsmieterhöhung möglich?
Eine Staffelmietvereinbarung schließt Mieterhöhungen wegen Modernisierung, einen Modernisierungszuschlag aus. Schon im Mietvertrag, oder auch in einer späteren Vertragsänderung, können Vermieter und Mieter für bestimmte Zeit eine
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Staffelmiete-vereinbart-Modernisierungsmieterhhung-mglich-E3318.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 15.08.2018 09:00:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Ausstattung/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Miete-Einbauten-des-Mieters-kein-Grund-E1396.htm
Wurden durch den Mieter selbst Einbauten auf eigene Kosten vorgenommen, sogenannte Mietereinbauten, wodurch der Mieter den Wohnwert seiner Wohnung erhöht hat, so muss er für diese Verbesserung später keine höhere Miete bezahlen - 
30.04.2014 12:56:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(22)
Mieterhöhung auf ortsübliche Miete - Einbauten des Mieters kein Grund
Wurden durch den Mieter selbst Einbauten auf eigene Kosten vorgenommen, sogenannte Mietereinbauten, wodurch der Mieter den Wohnwert seiner Wohnung erhöht hat, so muss er für diese Verbesserung später keine höhere Miete bezahlen - 
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Ausstattung/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Miete-Einbauten-des-Mieters-kein-Grund-E1396.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 30.04.2014 12:56:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Berliner-Senat-startet-Bundesratsinitiative-zum-Mieterschutz-E3238.htm
Der Senat von Berlin hat am 25.4.2018 einen Vorschlag für die Verbesserung des Mieterschutzes verabschiedet, der als Bundesratsinitiative zu Änderungen des Bundesrechts führen soll. Mietrecht ist Bundesrecht Die Politik in Berlin kann zwar
26.04.2018 13:01:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(23)
Berliner Senat startet Bundesratsinitiative zum Mieterschutz
Der Senat von Berlin hat am 25.4.2018 einen Vorschlag für die Verbesserung des Mieterschutzes verabschiedet, der als Bundesratsinitiative zu Änderungen des Bundesrechts führen soll. Mietrecht ist Bundesrecht Die Politik in Berlin kann zwar
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Berliner-Senat-startet-Bundesratsinitiative-zum-Mieterschutz-E3238.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 26.04.2018 13:01:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Vergleichswohnungen/Vermieter-kann-Mieterhhung-mit-Vergleichswohnungen-begrnden-E1878.htm
Wenn der Vermieter die Miete auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen will, kann er seine Mieterhöhung mit Vergleichswohnungen begründen. Wenn weniger als drei Vergleichswohnungen für eine Mieterhöhung genannt sind Wenn der
02.02.2015 23:21:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(24)
Vermieter kann Mieterhöhung mit Vergleichswohnungen begründen
Wenn der Vermieter die Miete auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen will, kann er seine Mieterhöhung mit Vergleichswohnungen begründen. Wenn weniger als drei Vergleichswohnungen für eine Mieterhöhung genannt sind Wenn der
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Vergleichswohnungen/Vermieter-kann-Mieterhhung-mit-Vergleichswohnungen-begrnden-E1878.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.02.2015 23:21:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/angespannter-Wohnungsmarkt/Mietgrenzen-Miethoehe-in-Gebieten-mit-angespanntem-Wohnungsmarkt-E1193.htm
Die Landesregierungen können durch Verordnung bestimmen, ob in Gemeinden oder in Teilen von Gemeinden (Bezirken) ein angespannter Wohnungsmarkt besteht. Weil in solchen Gebieten von einem Wohnungsmangel - einem besonderen Wohnbedarf,
24.12.2013 16:36:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(25)
Mietgrenzen - Miethöhe in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt
Die Landesregierungen können durch Verordnung bestimmen, ob in Gemeinden oder in Teilen von Gemeinden (Bezirken) ein angespannter Wohnungsmarkt besteht. Weil in solchen Gebieten von einem Wohnungsmangel - einem besonderen Wohnbedarf,
Link: https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/angespannter-Wohnungsmarkt/Mietgrenzen-Miethoehe-in-Gebieten-mit-angespanntem-Wohnungsmarkt-E1193.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 24.12.2013 16:36:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Lage/Ortsbliche-Vergleichsmiete-Lage-der-Wohnung-als-Mastab-E2005.htm
Die Lage einer Wohnung ist eines der Kriterien dafür, wie hoch die ortsübliche Vergleichsmiete für diese Wohnung ist. Hinweis Anders als bei der Art des Wohnraums, der Größe , der Ausstattung , der Beschaffenheit der Wohnung geht es hier um
10.05.2015 10:45:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(26)
Ortsübliche Vergleichsmiete - Lage der Wohnung als Maßstab
Die Lage einer Wohnung ist eines der Kriterien dafür, wie hoch die ortsübliche Vergleichsmiete für diese Wohnung ist. Hinweis Anders als bei der Art des Wohnraums, der Größe , der Ausstattung , der Beschaffenheit der Wohnung geht es hier um
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Lage/Ortsbliche-Vergleichsmiete-Lage-der-Wohnung-als-Mastab-E2005.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 10.05.2015 10:45:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-gesetzliche-Merkmale-E2001.htm
Die ortsübliche Vergleichsmiete , die der Vermieter für eine Wohnung verlangen kann, richtet sich nach fünf gesetzlich festgelegten Merkmalen. Hinweis Die Mieterhöhung ist vom Vermieter zu begründen  und immer ist die tatsächliche
06.05.2015 18:26:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(27)
Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete - gesetzliche Merkmale
Die ortsübliche Vergleichsmiete , die der Vermieter für eine Wohnung verlangen kann, richtet sich nach fünf gesetzlich festgelegten Merkmalen. Hinweis Die Mieterhöhung ist vom Vermieter zu begründen  und immer ist die tatsächliche
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-gesetzliche-Merkmale-E2001.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 06.05.2015 18:26:00
Autor: kein Author