Logo

Mietvertrag, Mietverhältnis beendet - keine Heizkostenabrechnung

Wenn die letzte Heizkostenabrechnung nach dem Ende des Mietverhältnisses nicht bei Ihnen ankommt, können Sie die Abrechnung einklagen oder die gezahlten Vorschüsse zurückverlangen.

Auch wenn der Mietvertrag beendet ist, muss der Vermieter fehlende Abrechnungen über warme Betriebskosten, Heizkosten, Warmwasserkosten, noch vorlegen. Meist geht es nur um die Abrechnung für die letzte Zeit des Mietvertrages.

Beendetes Mietverhältnis - Wann ist die Heizkostenabrechnung verspätet?

Über Ihre Heizkostenvorauszahlungen muss der Vermieter spätestens 12 Monate nach dem Ende des Abrechnungszeitraums abrechnen. Nach Ablauf dieser Zeit sollen Mieter nicht mehr mit Nachforderungen überrascht werden. Ausnahmsweise gilt das nicht, wenn der Vermieter gute Gründe für die Verspätung hat, sie also entschuldigen kann.

Abrechnungsfrist muss der Vermieter einhalten

  • Ansonsten kann der Vermieter nach Ablauf der Abrechnungsfrist keine Nachzahlung für den abgelaufenen Abrechnungszeitraum mehr verlangen.
Hinweis

Wenn Ihr Mietvertrag noch gar nicht beendet ist, gehen Sie bitte auf die Seite
Heizkostenvorschüsse zurückbehalten - wann geht das?

Mietvertrag beendet - Heizkostenabrechnung kommt nicht, steht noch aus

Wenn der Mietvertrag beendet ist, dann liegt normalerweise bei Rückgabe der Wohnung für die letzte Abrechnungsperiode noch keine Abrechnung vor, denn sie müsste oft erst deutlich später vom (ehemaligen) Vermieter vorgelegt werden.

Hinweis

Wenn Ihr Mietverhältnis durch einen Räumungsvergleich beendet worden ist, dann ist meistens auch über die letzte Heiz- und Betriebskostenabrechnung eine Vereinbarung getroffen worden.

  • Dann gilt, was im Räumungsvergleich vereinbart ist.

Was kann der Mieter nach Ablauf der Heizkosten-Abrechnungsfrist tun?

Auch nach beendetem Mietverhältnis können Sie nach dem Ablauf der Abrechnungsfrist die Erteilung der Heizkostenabrechnung verlangen und notfalls sogar einklagen, und zwar durch eine Klage auf Abrechnung, die verbunden werden kann mit einer Klage auf Zahlung des erwarteten Abrechnungsguthabens:
Abrechnungsklage, Zahlungsklage

Hinweis

Das macht natürlich nur Sinn, wenn Sie Anhaltspunkte dafür haben, dass Sie ein Guthaben aus der fehlenden Abrechnung erwarten können.

Was kann der Mieter bei ausbleibender Heizkostenabrechnung noch tun?

Weil Sie ja nach Rückgabe der Wohnung gar keine Miete mehr zahlen, können Sie wegen der fehlenden Abrechnung auch nicht mehr als Druckmittel die laufenden Heizkostenvorauszahlungen zurückverlangen.

  • Sie können aber gleich nach Ablauf der Abrechnungsfrist die Rückzahlung Ihrer Vorauszahlungen, die Sie für die nicht abgerechnete Periode gezahlt haben, verlangen und ggf. auch einklagen.
    Beispiel

    Ihr Mietverhältnis endet am 30. September 2017. Der Vermieter rechnet bis Ende 2018 nicht über die neun Restmonate 2017 ab. Dann können Sie Anfang 2019 Ihre für Januar bis September 2017 gezahlten Vorauszahlungen zurückverlangen und sogar gerichtlich einfordern.

Der Vermieter kann dann im Prozess noch eine Abrechnung vorlegen, so dass sich Ihr Rückzahlungsanspruch entsprechend verringern kann.

Hinweis

Solche Schritte sollten Sie nur nach fachkundiger Beratung einleiten.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: