Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Neuen Mietvertrag widerrufen, kündigen, rückgängig machen

Gerade wurde der Mietvertrag unterschrieben, ein paar Tage später will man den Vertrag nicht mehr haben, aus persönlichen Gründen widerrufen, rückgängig machen.

Neu unterschriebenen Mietvertrag als Mieter oder Vermieter rückgängig machen

Ohne das Vorliegen besonderer, außerordentlicher Gründe, kann der gerade unterschriebene Vertrag weder vom Mieter noch vom Vermieter widerrufen, einfach mal rückgängig gemacht werden.

  • Ausnahme: Wenn ein Rücktrittsrecht im neuen Mietvertrag vereinbart ist.  

Widerruf eines neu abgeschlossenen Mietvertrages nach Verbraucherrecht

Eine Möglichkeit zum Widerruf des Vertrages könnte nach Verbraucherrecht bestehen:

  • Wurde der Mietvertrag über den Weg der "Fernkommunikation" (eMail, Post, FAX) abgeschlossen, oder außerhalb der Geschäftsräume des Vermieters, kann ein Widerruf möglich sein. 
    Einzelheiten dazu: Neuen Mietvertrag widerrufen - Verbraucherrecht

Außerordentliche Gründe für die fristlose Kündigung eines neu abgeschlossenen Mietvertrages

Gründe, die zu einer außerordentlichen, fristlosen Kündigung berechtigen können: 

  • Vermieter hat schwere Mängel arglistig verschwiegen, die den Gebrauch, die Nutzung der Wohnung unmöglich machen, zumindest ganz erheblich einschränken.
  • Es gibt eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung (z.B. durch vorhandene Raumgifte), weiteres Wohnen ist nicht zumutbar.

Gründe für eine Beendigung des Mietvertrages bei Kündigungsauschluss oder Zeitmietvertrag

Tipp


In all diesen Fällen ist eine Rechtsberatung sehr zu empfehlen!
Prüfen Sie, ob eine einvernehmliche Aufhebung (Mietaufhebungsvertrag) möglich ist - klappt das nicht, so besteht meist die Möglichkeit, den Vertrag mit der gesetzlichen Kündigungsfrist zu beenden - das heißt dann aber, dass für diesen Zeitraum Miete gezahlt werden muss.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: