Logo

Mietvertrag kündigen, weil die Wohnung modernisiert werden soll

Wenn Ihr Vermieter Ihnen ankündigt, eine Modernisierung am Haus oder in Ihrer Wohnung durchführen zu wollen, und dann entsprechend die Miete zu erhöhen, ist die erste Reaktion häufig: Das mache ich nicht mit.

Prüfen Sie zunächst in Ruhe, wie Ihre rechtliche Lage ist:

Sonderkündigungsrecht, wenn der Vermieter eine Modernisierung durchführen will

Wenn Sie dann zu dem Ergebnis kommen, lieber ausziehen zu wollen, bevor Ihre Wohnung modernisiert wird, können Sie ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen. 

Achtung: Sie haben nur etwas mehr als einen Monat Zeit, dieses besondere Kündigungsrecht auszuüben.

Wenn der Vermieter diese Kündigung rechtzeitig erhält, beendet sie den Mietvertrag zum Ende des übernächsten Monats, nachdem Sie die Modernisierungsankündigung erhalten haben.

Beispiel

Bei Zugang der Ankündigung im Mai können Sie bis zum 30.6. eine Kündigung zum 31.7. aussprechen.

Das gilt unabhängig davon, ob Sie laut Ihrem Mietvertrag eine längere Kündigungsfrist haben (Zeitmietvertrag oder besondere Verlängerungsklausel oder Kündigungsausschluss). 

Anderseits können Sie statt der kurzfristigen Kündigung auch diese längere vertragliche Kündigungsfrist nutzen, wenn das besser passt. 

Sie müssen dann allerdings möglicherweise auch für einige Zeit die Modernisierungsmieterhöhung zahlen.

Hinweis


Sie haben kein Sonderkündigungsrecht, wenn Sie durch die Modernisierungsmaßnahmen nur unerheblich gestört werden und Ihre Miete nur unerheblich steigt.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: