Logo

Rauchmelder - Einbau in Wohnung ist eine Modernisierungsmaßnahme

Die Anbringung von Rauchmeldern in der Wohnung ist eine Modernisierungsmaßnahme.

Einbau Rauchmelder - Mieterhöhung wegen Modernisierung

Die Ausstattung einer Wohnung mit Rauchmeldern erhöht die Sicherheit, führt zu einer nachhaltigen Verbesserung im Sinne von § 555 b Nr. 4 und 5 BGB.

Vermieter können den Einbau als Modernisierungskosten nach den gesetzlichen Bestimmungen als Mieterhöhung auf die Miete umlegen: 
Modernisierungsmaßnahmen - Zeitpunkt der Mieterhöhung  

Mieterhöhung wegen dem Einbau, der Installation von Rauchmeldern in der Mietwohnung

Wegen der nicht allzu hohen Investitionskosten für diese Maßnahme verzichten viele Vermieter auf eine Mieterhöhung. 

Modernisierung - Mieter hatte schon Rauchmelder installiert, Vermieter möchte neue

Sind in einer Wohnung bereits Rauchmelder durch den Mieter installiert worden, so kann der Vermieter durchsetzen, dass diese als Modernisierungsmaßnahme durch neue Modelle ersetzt werden.

Einbau funkbetriebener Rauchmelder in die Wohnung

Auch wenn die Wohnung bisher mit einfachen Rauchwarnmeldern ausgestattet war, so ist der
Einbau funkbetriebener Melder vom Mieter zu dulden.

Vorhandene Rauchmelder des Mieters bieten mehr Sicherheit, als die zum Einbau vorgesehenen

Wurden vom Mieter sehr hochwertige Geräte eingebaut, die einen wesentlich höheren Sicherheitsstandard bieten als die für die Modernisierung vorgesehenen, dann kann es sein, dass der Mieter die Modernisierung nicht dulden muss, die eigenen Rauchmelder installiert bleiben können, so ein Urteil.  


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: