Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Betriebskosten - Vermieter rechnet Eigenleistungen als Kosten ab

Der Vermieter kann Eigenleistungen erbringen, und dann die üblichen Kosten als Betriebskosten umlegen, wenn im Mietvertrag vereinbart ist, dass der Mieter die Betriebskosten zahlt.

Hinweis

Nach der Betriebskostenverordnung (§ 1) und auch nach der früher geltenden Zweiten Berechnungsverordnung(§ 27) kann der Vermieter eigene Sachleistung oder Arbeitsleistung, durch die er anderweitige Betriebskosten spart, auf die Mieter umlegen: Betriebskostenverordnungen

Was muss der Vermieter bei der Umlage von Eigenleistungen als Betriebskosten beachten?

  • Es können nur die üblichen Kosten umgelegt werden und der Vermieter muss ein detailliertes Leistungsverzeichnis eines Unternehmens vorlegen, damit Leistungen vergleichbar sind. 
  • Der Vermieter darf für Eigenleistungen grundsätzlich keine Mehrwertsteuer berechnen. Hierdurch ergibt sich, im Vergleich zu den Kosten, die an einen Dritten bzw. an eine Firma zu zahlen wären, häufig sogar eine Ersparnis.
  • Bestehen Zweifel an der Höhe der Kosten, dann muss nach Ansicht des Bundesgerichtshofs der Mieter belegen, dass die Kosten nicht üblich sind, der Vermieter z.B. von einem Dritten nur gefälligkeitshalber bescheinigte Kosten umlegen will. 

Wenn Vermieter Eigenleistungen erbringen, dann betrifft dies meist auszuführende Arbeiten im Bereich der Gartenpflege, der Hausmeistertätigkeit, der Schnee- und Eisbeseitigung, der Hausreinigung. Es können aber auch andere Leistungen, die als Betriebskosten vom Mieter zu tragen sind, als Eigenleistung auf die Mieter umgelegt werden .

Vermieter rechnet die Kosten der Gartenpflege als eigene Leistung bei den Betriebskosten ab

  • Gartenpflege - die Eigenleistung des Vermieters für die Gartenpflege darf sich nur auf bereits gärtnerisch angelegte Flächen beziehen. Würde ein Garten neu angelegt, so dürfen hierfür keine Kosten auf die Mieter umgelegt werden. Die Kosten können sich danach bemessen, die örtlich für eine vergleichbare Leistung an einen Dienstleister (Firma) zu zahlen wären.

Kann der Vermieter die selbst ausgeführte Hausmeistertätigkeit als Betriebskosten abrechnen?

  • Hausmeister - der Vermieter darf Kosten für einen Hauswart nach den Kosten abrechnen, die durch die Erbringung dieser Leistung an eine Firma (Dritten) zu zahlen wären. Arbeiten für die Instandhaltung des Grundstücks usw. dürfen grundsätzlich nicht berechnet werden, auch keine Verwaltungstätigkeiten (Wohnungsabnahmen sind z.B. eine Verwaltungstätigkeit):
    Hausmeister - welche Kosten sind Betriebskosten des Mieters?
     

Vermieter macht die Schnee- und Eisbeseitigung selbst, berechnet Betriebskosten dafür

  • Schnee- und Eisbeseitigung - auch hier gilt, dass der Vermieter die Kosten für den Winterdienst in der Nebenkostenabrechnung ansetzen darf, die normalerweise für eine vergleichbare Leistung an eine örtlich ansässige Firma zu zahlen wären.

Kosten einer Hausreinigung als Eigenleistung in der Betriebskostenabrechnung

Hinweis


Wenn Sie Zweifel haben, ob die Höhe der vom Vermieter in der Betriebskostenabrechnung angesetzten Kosten für Eigenleistungen ordnungsgemäß ist, oder ob in Ansatz gebrachte Eigenleistungen überhaupt umlegbare Betriebskosten sind, sollten Sie sich beraten lassen:
Welche Betriebskosten muss der Mieter tragen?
 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: