Logo

Einzug, Wohnungsübergabe - Mietwohnung hat Mustertapeten

Ist bei Vertragsbeginn (Einzug) die Wohnung mit Mustertapete ausgestattet, dann verlangt der Vermieter bei der Rückgabe womöglich, dass die Mietwohnung entsprechend renoviert übergeben wird. Das sollten Sie von Anfang an im Auge behalten.

Wohnungsübergabe - Bei Vertragsbeginn sind Mustertapeten, Strukturtapeten vorhanden

  • Ist die Mustertapete - aus Ihrer Sicht - hässlich, aber ohne Gebrauchsspuren früherer Bewohner, dann ist der entsprechende Raum insoweit nicht "unrenoviert" übergeben.
    Es könnte Ihnen im Vertrag also trotzdem die Pflicht auferlegt sein, auch diese Räume zu renovieren, diese Vereinbarung wäre möglicherweise wirksam: 
    Schönheitsreparaturen - unwirksame Regelungen im Mietvertrag 
  • Sind Mustertapeten alt und verbraucht, teilweise beschädigt, haben sonstige Gebrauchsspuren, dann ist der entsprechende Raum unrenoviert.
    Sie sollten das dann sorgfältig dokumentieren und Beweise für diesen Zustand sichern. Denn in diesem Fall darf der Vermieter von Ihnen die Renovierung des Raumes nicht verlangen, eine entsprechende Vertragsklausel wäre grundsätzlich unwirksam: 
    Keine Schönheitsreparaturen bei Anmietung unrenovierter Wohnung  
Tipp

Immer darauf achten, dass Mängel bzw. der Zustand der Wohnung in einem Protokoll erfasst ist, ggf. selbst das Protokoll mit Zeugen erstellen:

Mustervorlage - Wohnungsübergabeprotokoll für neue Wohnung 

Einzug in neue Mietwohnung - Mängel, Schäden vorhanden? 

Mustertapeten in der neuen Mietwohnung - Vereinbarung mit dem Vermieter

Ist die Wohnung schon vor der Anmietung mit einer hässlichen bzw. unschönen, aber unbeschädigten Mustertapete ausgestattet, dann könnten Sie den Vermieter bitten, dass er die Tapete durch Rauhfaser ersetzt, bevor Sie einziehen - was Vermieter aber oft nicht einsehen und der Mietvertrag könnte gar nicht zustande kommen.  

Eventuell: Sie könnten versuchen zu vereinbaren, dass bei Rückgabe der entsprechenden Räume die Tapete überstrichen sein darf, oder dass Sie diese Wände untapeziert zurückgeben dürfen.

Hinweis

Das ist nur möglich, wenn der Vermieter gern an Sie vermieten will. Bei Knappheit auf dem Wohnungsmarkt werden Sie mit solchen Forderungen die Wohnung wohl nicht bekommen.

  • Wenn Sie ohne Regelung einziehen, dann ist das Ergebnis, dass Sie dann den Zustand der Wohnung mit der Mustertapete akzeptiert haben.

Auszug - Mustertapete bei Rückgabe der Wohnung, Ende des Mietvertrags

Sie haben das Recht, während Ihrer Mietzeit die Wohnung anders zu renovieren. Sie dürfen also eine vorhandene Mustertapete, die Ihnen nicht gefällt, durch eine andere Mustertapete ersetzen. Sie dürfen auch anstelle einer Mustertapete Rauhfasertapete kleben, oder umgekehrt.

  • Bei der Rückgabe der Wohnung kann der Vermieter aber verlangen, dass an den Wänden keine aufdringlichen Mustertapeten kleben, und die Wände nicht mit kräftigen Farben gestrichen sind. 
  • Wenn die Wände mit Raufaser tapeziert vermietet wurden, kann im Vertrag vereinbart werden, dass sie ebenso zurückgegeben werden.
  • Das Überstreichen von Mustertapeten gilt grundsätzlich als nicht fachgerecht. Es kann dann verlangt werden, dass Sie überstrichene Mustertapeten entfernen und andere Mustertapeten kleben oder (wenn das so vereinbart ist) Rauhfasertapete kleben und streichen: 
    Als Mieter Mustertapete, Strukturtapete überstreichen - zulässig? 

Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: