Logo

Modernisierung - Verbesserung von Wohnung, Gebäude, Grundstück

Maßnahmen, die zu einer Verbesserung der Wohnverhältnisse führen, gelten als Modernisierung.

Dabei kommt es nicht darauf an, ob Sie selbst die Maßnahmen als Verbesserung empfinden, oder die entsprechende Ausstattung überhaupt benutzen wollen, sondern auf eine "allgemeine Anschauung". Als Maßnahmen zur Verbesserung wird z.B. die Veränderung von Grundrissen von Wohnungen oder Maßnahmen im Hof- und Gartenbereich gern genannt, nicht zuletzt deshalb, weil damit eine Mieterhöhung verbunden werden soll.

  • Für Maßnahmen außerhalb Ihrer Wohnung braucht der Vermieter nicht Ihre Zustimmung. Ob Sie gegen solche Maßnahmen vorgehen wollen, ist sorgfältig zu prüfen.
  • Maßnahmen innerhalb Ihrer Wohnung darf der Vermieter nur durchführen, wenn Sie diese Maßnahmen - freiwillig oder nach einem Gerichtsurteil - dulden. 
Hinweis


  • Aber: Eine sehr umfassende Änderung eines Grundrisses, zu umfangreiche Maßnahmen, können keine Modernisierung mehr sein:

Wesentliche Veränderung, Umbau ist keine Modernisierung

Vermieter spart Kosten für Reparaturen und Instandsetzungen durch die Modernisierung

Oft wird dabei übergangen, dass Instandsetzungsmaßnahmen, die eigentlich erforderlich gewesen wären, durch die Modernisierung überflüssig werden - dann müssen solche ersparte Kosten aus einer Modernisierungsmieterhöhung herausgerechnet werden.

Modernisierungsmieterhöhung auf Grund der Verbesserung der Wohnverhältnisse

Modernisierungsmaßnahmen führen meist zu einer Mieterhöhung. Dabei kommt es teilweise darauf an, ob die Maßnahmen rechtzeitig und ausreichend genau angekündigt wurden.

Hinweis

Wenn Sie eine Modernisierungsankündigung bekommen, sollten Sie unbedingt fachkundige Beratung in Anspruch nehmen.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: