Logo

Badmodernisierung - Umbau Badezimmer eine Modernisierung?

Der Umbau eines Badezimmers in einer Mietwohnung ist nicht immer eine Modernisierung.

Modernisierung eines Bades soll eine Verbesserung des Gebrauchswerts der Wohnung erreichen

Umbauma√ünahmen des Vermieters sind dann eine Modernisierung, wenn sie eine Wertverbesserung darstellen, und zwar aus der Sicht des durchschnittlichen Mieters. Mieter sollten genau pr√ľfen, ob die angek√ľndigte Badmodernisierung tats√§chlich eine nachhaltige Verbesserung des Gebrauchswerts (¬ß 555b Nr. 4 BGB) darstellt.

Instandsetzungsmaßnahmen sind keine Modernisierung

Instandsetzungsmaßnahmen - z.B. Erneuerung der Wasserleitungen oder Abwasserleitungen, der Badewanne, des Waschbeckens - muss der Vermieter selbst bezahlen.

  • Es wird daher gern in diesem Zusammenhang der Grundriss des Bades ver√§ndert, weil dies dann eine Verbesserung des Gebrauchswerts sein soll, und damit eine Modernisierung.

Folgen einer Modernisierungsank√ľndigung

  • Modernisierungsma√ünahmen muss der Mieter meist dulden.
  • Modernisierungsma√ünahmen berechtigen den Vermieter zur Mieterh√∂hung.
Hinweis


Wenn Sie die Ank√ľndigung einer Modernisierung erhalten, sollten Sie sich umgehend fachkundig beraten lassen.
Ank√ľndigung Modernisierung - formelle Anforderungen, Unterschrift 

Vergrößerung des Bades, Einbeziehung der separaten Toilette - ist das eine Modernisierung?

Wird f√ľr die Vergr√∂√üerung des Bades die bisher separate Toilette einbezogen, so dass anschlie√üend die Toilette im Badezimmer steht, dann stellt dies gleichzeitig eine Verschlechterung des Gebrauchswerts dar.

Hinweis


Ob Sie in einem solchen Fall die Durchf√ľhrung der Modernisierung verweigern, oder nur die entsprechende Mieterh√∂hung angreifen, sollten Sie durch anwaltliche Beratung kl√§ren. Es kann darauf ankommen, wie Ihr √∂rtliches Amtsgericht oder Landgericht in solchen F√§llen entscheidet.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: