Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: gerichtskosten

Es wurden 17 Suchergebnisse gefunden:

Zu den Prozesskosten im Mietrechtsstreit gehören auch Gerichtskosten. Das Gericht berechnet dem Kläger die Gerichtskosten und fängt erst an, die Sache zu bearbeiten, wenn die Kosten eingezahlt sind.  (Ausnahme: Dem Kläger wird Prozesskostenhilfe

Wenn ein Prozess im Mietrecht zuende ist, und im Urteil oder einem Vergleich festgelegt ist, wer welchen Kostenanteil zu tragen hat, wird der konkrete Betrag durch einen Kostenfestsetzungsbeschluss festgelegt. F√ľr einen

Anwaltskosten, die in einem Prozess entstehen, gehören zu den Prozesskosten. Jede Seite in einem Prozess kann sich von einer Rechtsanwältin, einem Rechtsanwalt oder einer Anwaltskanzlei vertreten lassen. Vor dem Amtsgericht steht es jedem frei, ob er sich

Wollen Sie als Mieter einen Prozess f√ľhren, bzw. sind vom Vermieter verklagt worden: ein Prozess kostet Geld. Prozess mit dem Vermieter - Rechtsschutz und Vertretung im Rechtsstreit Pr√ľfen Sie: Sind Sie Mitglied in einem Mieterverein? Haben

Eine Rechtsschutzversicherung, die f√ľr eine Mietwohnung abgeschlossen ist, tr√§gt meist die Prozesskosten. Ein Rechtsschutzvertrag f√ľr Mietrecht kann direkt mit einer Rechtsschutzversicherung abgeschlossen werden. Es gibt aber auch

Feststellungsklage als Mieter erheben, damit gerichtlich festgestellt wird, dass die Miete um einen bestimmten Betrag monatlich gemindert ist, kann sich empfehlen.  Miete um einen bestimmten Betrag mindern - Höhe der Minderung nicht

Zwar kann der Vermieter grunds√§tzlich selbst entscheiden, wie er einen Mangel beseitigt, aber offensichtlichen Pfusch muss der Mieter nicht ausf√ľhren lassen, auch nicht dulden. Vermieter ist verpflichtet, f√ľr fachgerechte

Prozesskostenhilfe ist zun√§chst einmal eine Art Darlehen des Staates. Das Gericht pr√ľft, ob Sie nur geringes Einkommen und Verm√∂gen haben, und ob das, was Sie rechtlich erreichen wollen, eine Aussicht auf Erfolg hat. Wenn alles gut geht, wird Ihnen

Auch wenn ein Mieter ein geringes Einkommen hat, soll er seine Rechte im Prozess angemessen verteidigen k√∂nnen. Deshalb besteht Anspruch auf Prozesskostenhilfe (in manchen Gerichtsverfahren auch: Verfahrenskostenhilfe) Voraussetzung f√ľr

Vermieter k√∂nnen¬†f√ľr Forderungen aus dem Mietverh√§ltnis¬†das Vermieterpfandrecht¬†geltend machen, z.B. f√ľr:¬† - Mietforderungen - Betriebskostennachzahlungen - Betriebskostenvorauszahlungen - f√§llige, nicht ausgef√ľhrte Sch√∂nheitsreparaturen -

Haben Mieter eine Geldforderung gegen den Vermieter, dann kann in einem Zahlungsprozess vor Gericht geklärt werden, ob der Zahlungsanspruch besteht, der Vermieter zahlen muss. Geldforderung gegen Vermieter der Wohnung mit Mahnbescheid durchsetzen

Enth√§lt die Mieterh√∂hung f√ľr die Mietwohnung Fehler, dann ist zu √ľberlegen und zu pr√ľfen, ob gegen die Mieterh√∂hung ein¬†Widerspruch erfolgt. Eine Mieterh√∂hung f√ľr die Wohnung kann formelle Fehler, Rechenfehler oder andere inhaltliche Fehler haben. Nicht

Bis zum Ende der K√ľndigungsfrist muss die laufende monatliche Miete weiterbezahlt werden, auch wenn Mieter die Wohnung nicht mehr nutzen, bereits in eine neue Wohnung umgezogen sind, denn der Mietvertrag endet erst mit dem letzten Tag der

Durch eine R√§umungsklage will der Vermieter durchsetzen, dass Sie die Wohnung verlassen und zur√ľckgeben. Kein Vermieter oder Eigent√ľmer kann einen Mieter, eine Mieterin einfach auf die Stra√üe setzen. Immer muss zun√§chst ein Gericht

Die meisten Forderungen verj√§hren nach einiger Zeit durch Zeitablauf. Das bedeutet, dass die andere Seite nach dieser Zeit nur ‚ÄěVerj√§hrung‚Äú sagen muss, und danach die Forderung normalerweise nicht mehr durchsetzbar ist, auch wenn sie noch so

Auch im Mietrecht gibt es selbständige Beweisverfahren. Dies bedeutet, das Gericht macht eine Beweisaufnahme, an deren Ergebnis die Parteien dann gebunden sind. Mietrechtsstreit - Rechte als Mieter durchsetzen Normalerweise wird,

Eine Mietrechtsschutzversicherung soll den Mieter vor den Kosten sch√ľtzen, die bei einem m√∂glichen Streit mit dem Vermieter entstehen. Versichert ist meist nur die selbst bewohnte Wohnung, und zwar diejenige, die im Vertrag angegeben