Logo

Mietvertrag beendet - letzte Betriebskostenabrechnung kommt nicht

Ihr Mietvertrag ist beendet, Sie haben die Wohnung irgendwann im Verlauf des Jahres zurückgegeben. Für dieses angefangene Abrechnungsjahr schickt Ihnen der ehemalige Vermieter nach Ende des Mietverhältnisses keine Betriebskostenabrechnung. Was ist zu tun?

Beendeter Mietvertrag - Betriebskostenabrechnung für ausstehenden Zeitraum verspätet

Maßgeblich ist immer der im Mietvertrag oder späterer Mitteilung festgelegte Abrechnungszeitraum.

  • Der Vermieter muss über Ihre Betriebskostenvorauszahlungen spätestens 12 Monate nach dem Ende des Abrechnungszeitraums abrechnen.

Das gilt auch für ein "angefangenes" Jahr, also das Jahr, während dessen Sie die Wohnung zurückgegeben haben:

Hinweis


Wenn Ihr Mietverhältnis durch einen Räumungsvergleich beendet worden ist, wird meistens auch dazu eine Vereinbarung getroffen. Dann gilt, was dort vereinbart worden ist.

Betriebskostenabrechnung kommt nicht - mahnen und Abrechnungsklage erheben

Sie können die Abrechnung auch nach Ende des Mietvertrages verlangen, sobald die Abrechnungsfrist abgelaufen ist, und Sie können notfalls die fehlende Betriebskostenabrechnung einklagen.

Vermieter auf Erteilung einer Abrechnung verklagen

Hinweis

Das macht natürlich nur Sinn, wenn Sie Anhaltspunkte dafür haben, dass Sie ein Guthaben aus der fehlenden Abrechnung erwarten können.

Mietvertragsende, keine Betriebskostenabrechnung - Vorschüsse Betriebskosten zurückfordern

Sie können - anders als im laufenden Mietverhältnis - nicht mehr als Druckmittel Ihre laufenden Betriebskostenvorauszahlungen zurückbehalten, denn Sie schulden ja keine Mieten und Vorauszahlungen mehr.

  • Sie können aber gleich nach Ablauf der Abrechnungsfrist die Rückzahlung Ihrer Vorauszahlungen, die Sie für die nicht abgerechnete Periode gezahlt haben, verlangen und ggf. auch einklagen.
    Zahlungsklage einreichen
  • Diesen Schritt sollten Sie nur nach fachkundiger Beratung einleiten.
Beispiel

Ihr Mietverhältnis endet am 31. August 2017.
Der Vermieter rechnet bis Ende 2018 nicht über die acht Restmonate 2017 ab.

  • Dann können Sie Anfang 2019 Ihre Vorauszahlungen für Januar bis August 2017 zurückverlangen und sogar gerichtlich einfordern.
  • Der Vermieter kann dann im Prozess noch eine Abrechnung vorlegen, so dass sich Ihr Rückzahlungsanspruch entsprechend verringern kann.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: