Logo

Vereinbarung über Heizkosten und Warmwasserkosten

Häufig wird die Vereinbarung über warme Betriebskosten im Mietvertrag getroffen: 
Warme Betriebskosten: Kosten für Heizung und Warmwasserbereitung 

Es kann aber auch eine Vertragsänderung durch entsprechende spätere Vereinbarung geschlossen werden. Wiederum kann jede Vereinbarung später durch eine neue Vereinbarung ergänzt, abgeändert oder aufgehoben werden.

Manchmal wird sogar durch die Gerichte entschieden, dass die Mietpartei verpflichtet ist, eine solche Vereinbarung abzuschließen oder der Änderung der bisherigen Vereinbarungen zuzustimmen.

Ausnahme: Heizkosten und Warmwasserkosten in der Miete enthalten

Es gibt (selten, denn eigentlich ist das durch die Heizkostenverordnung verboten) Vereinbarungen, wonach die Versorgung mit Heizung und Warmwasser in einer Gesamtmiete enthalten ist: Inklusivmiete - Erklärung des Begriffes 

Monatliche Zahlungen für Heizkosten und Warmwasserkosten

Bei separat zu tragenden Heizkosten und Warmwasserkosten gibt es fast nur die Vereinbarung als Vorauszahlungen, woran dann auch die Verpflichtung des Vermieters zur Abrechnung geknüpft ist: 
Abrechnung über warme Betriebskosten, Heizkostenabrechnung 

Erhöhungen der Betriebskosten, die beim Vermieter anfallen, können meist an die Mietpartei weitergeben werden.

Wenn die Betriebskosten sinken, muss der Vermieter auch die Zahlungsverpflichtung der Mietpartei entsprechend senken: 
Miete senken, wenn Betriebskosten sinken 
Senkung der Vorauszahlung für Heizkosten und Warmwasserkosten 

Häufig enthalten die Vereinbarungen auch das Recht des Vermieters, neue Betriebskosten auf die Mietpartei umzulegen.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: