Logo

Mieterhöhung für Mietwohnung durch neuen Vermieter, Eigentümer

Vermieterwechsel: Ein neuer Vermieter kann eigentlich eine Mieterhöhung für die Mietwohnung erst vornehmen, wenn er als Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist.

Es gibt aber Ausnahmen, denn ein Käufer kann bereits Vermieterrechte erlangt haben

Schickt ein neuer Eigentümer eine Mieterhöhung, so kann es sinnvoll sein, der Mieterhöhung unverzüglich zu widersprechen, denn eine Mieterhöhung in Richtung ortsübliche Vergleichsmiete kann auch unwirksam sein, was zu prüfen ist: 
Vergleichsmietenerhöhung - was muss der Vermieter beachten? 

Hinweis


  • Mit dem Tag der Eintragung ins Grundbuch gehen alle Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag auf den neuen Berechtigten / Eigentümer über.

Neuer Eigentümer, Vermieter - welche Rechte hat der neue Vermieter?

Dazu gehört das Recht,

- Ihre Zustimmung  zu einer Mieterhöhung zu verlangen: 
Vermieter will Miete erhöhen - Zustimmung zur Mieterhöhung?

- auch, die Miete durch einseitige Erklärung zu erhöhen, wegen Modernisierung: 
Duldung der Modernisierung - Zustimmung, Mieterhöhung 
(TIPP:
Mieterhöhung nach Modernisierung - Wohnungsfläche überprüfen
Modernisierungsmieterhöhung - Belege, Unterlagen als Mieter prüfen)

- die Nebenkosten zu erhöhen - also Vorschüsse auf kalte Betriebskosten oder warme Betriebskosten: 
Darf der Vermieter die Betriebskostenvorauszahlungen erhöhen? 

- oder entsprechende Pauschalen zu erhöhen bzw. anzupassen: 
Als Mieter eine Betriebskostenpauschale vereinbart? 

Wenn nicht klar ist, ob der neue Eigentümer der Mietwohnung schon im Grundbuch steht

Notarieller Kaufvertrag - früherer Übergang von Rechten des Vermieters auf neuen Eigentümer

Öfter wird bei einem Grundstücks- oder Wohnungsverkauf zwischen Verkäufer und Käufer vereinbart, dass der Käufer schon vor seiner Eintragung ins Grundbuch die Rechte eines Eigentümers / Vermieters haben soll: 
Wohnungsverkauf - Vor Grundbucheintrag kann Käufer Rechte haben 

  • Wenn Rechte durch Notarvertrag übertragen wurden, dann kann der neue (künftige) Eigentümer schon vor der Eintragung im Grundbuch tätig werden - trotzdem sollte geprüft werden, ob die Übertragung der Rechte wirksam erfolgt ist.
  • Manchmal ist z.B. geregelt, dass der neue Eigentümer ab der vollständigen Zahlung des Kaufpreises bereits alle Rechte und Pflichten des Verkäufers übernimmt.
  • Achtung: Es ist auch möglich, dass der neue Eigentümer auf andere Weise eine Vollmacht oder Ermächtigung des bisherigen Eigentümers erhalten hat.
Hinweis


Wenn eine Vollmacht behauptet wird, bzw. entsprechende Vereinbarungen im notariellen Kaufvertrag getroffen sein sollen, so sollten Sie den Nachweis fordern.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: