Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: verwaltungskosten

Es wurden 21 Suchergebnisse gefunden:

Vermieter haben in der Regel die im Zusammenhang mit einer Mietwohnung entstehenden Verwaltungskosten selbst zu tragen - der Vermieter kann meist nicht┬ázus├Ątzlich vom Mieter verlangen, dass Verwaltungskosten zu bezahlen sind, aber es kann

Durch den Mietvertrag kann dem Mieter nicht die Zahlung einer Verwaltungskostenpauschale auferlegt werden. Das entschied das Landgericht Berlin am 12.10.2017 (Az. 67 S 196/17 ) Mietvertrag - Monatliche Verwaltungskostenpauschale

In einer Betriebskostenabrechnung darf der Vermieter keine Verwaltungspauschale als Betriebskosten f├╝r Mieter ansetzen, auch keine Kosten f├╝r die Erstellung der Betriebskostenabrechnung, da es sich dabei auch um Verwaltungskosten handelt -

Der Vermieter darf Kosten, die durch einen Mieterwechsel entstehen, nicht vom Mieter verlangen, dem Mieter in Rechnung stellen. Der Bundesgerichtshof hat das schon 1991 entschieden. Kosten des Vermieters f├╝r das Abschlie├čen eines

Verwaltungskosten des Vermieters, auch nicht die Kosten des Verwalters, der Hausverwaltung d├╝rfen nicht als Betriebskosten auf die Mieter von Mietwohnungen umgelegt werden. Sind Verwaltungskosten in der Betriebskostenabrechnung

Eine Vereinbarung, dass bei Beendigung eines Mietvertrags der Mieter eine ÔÇ× Mieterwechselpauschale ÔÇť als pauschale Kosten f├╝r einen Auszug (oder Einzug) zahlen soll, ist nicht zul├Ąssig. Kostenpauschalen in┬áMietvertr├Ągen f├╝r

Kontof├╝hrungsgeb├╝hren, Bankgeb├╝hren des Vermieters oder Verwalters sind keine Betriebskosten, die der Mieter tragen muss. Es handelt sich um Verwaltungskosten. Kontof├╝hrungsgeb├╝hren als Betriebskosten in Betriebskostenabrechnung der

F├╝r eine Vertrags├Ąnderung kann der Vermieter meist keine Verwaltungsgeb├╝hr verlangen. Dies kann aber┬áanders sein bei einer Umschreibung des Vertrags, wenn eine andere Person Vertragspartner wird. Gelegentlich verlangen Vermieter f├╝r

Meist sind die Kosten des Hausmeisters, Hauswarts vom Mieter als Betriebskosten zu tragen, weil eine entsprechende Vereinbarung im Mietvertrag dies regelt. Ist dies so, dann kann der Vermieter auch im laufenden Mietverh├Ąltnis einen

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Nutzerwechselgebühr, in Betriebskostenabrechnungen auch zu finden unter der Bezeichnung, " Kosten der Zwischenablesung ", nicht in die Abrechnung aufgenommen werden darf. Urteil:  

Welche Kosten k├Ânnen f├╝r die Versorgung Ihrer Wohnung mit Heizw├Ąrme und Warmwasser entstehen, sind ├╝ber die Heizkostenabrechnung umlagef├Ąhig? Grunds├Ątzlich geh├Âren folgende Betriebskosten zu den warmen Betriebskosten Kosten f├╝r die

Der Vermieter kann regelm├Ą├čig anfallende Kosten als Betriebskosten auf die Miete umlegen, wenn eine ausreichende mietvertragliche Vereinbarung vorliegt. Eine Notdienstpauschale stellt aber keine umlegbaren Betriebskosten dar. Dabei

Vermieter verlangen bei Zahlungsr├╝ckst├Ąnden, Zahlungsverzug oft Mahnkosten, Kosten f├╝r die Erstellung von Mahnschreiben. Im Mietvertrag steht nichts ├╝ber Kosten f├╝r Mahnschreiben wegen eines Zahlungsverzugs Wenn im Mietvertrag nichts ├╝ber

Hat der Vermieter mit Firmen, Handwerkern oder dem f├╝r das Haus zust├Ąndigen Hausmeister┬áeine Notdienstpauschale f├╝r au├čerhalb der regul├Ąren Arbeitszeiten anfallende┬áArbeiten vereinbart, dann┬ásind die hierf├╝r entstehenden Kosten keine

Ist mietvertraglich vereinbart,┬ádass der Mieter die Betriebskosten f├╝r die Wohnung zu zahlen hat, dann k├Ânnen gem├Ą├č dem┬áBundesgerichtshof┬áalle Betriebskosten auf die┬áMieter anteilig umgelegt werden, die in der Zweiten

Endet ein Mietvertrag┬ámitten in einer laufenden Abrechnungsperiode f├╝r ein Wirtschaftsjahr - wer tr├Ągt die Kosten einer Zwischenablesung f├╝r Heizkosten? Mietvertrag endet in laufender Abrechnungsperiode f├╝r Heizkosten F├╝r die

Viele Betriebskostenabrechnungen sind falsch - eine ├ťberpr├╝fung und ein Widerspruch kann sich f├╝r Mieter lohnen. Die Abrechnung kann formal korrekt sein, dennoch kann sie inhaltlich falsch sein.┬á Betriebskostenabrechnung weist eine hohe

Zu den sogenannten kalten Betriebskosten geh├Âren viele Kosten, die f├╝r den Betrieb des Hauses und der Wohnungen laufend anfallen, ohne Kosten f├╝r Heizung und Wrmwasserbereitung. Vereinbarung im Mietvertrag oder sp├Ąterer Vereinbarung

Hat der Vermieter Betriebskosten┬áabgerechnet, die f├╝r die Abrechnung und Umlage auf den Mieter nicht erlaubt sind, dann k├Ânnen diese, bis auf wenige Ausnahmen, meist nur noch zur├╝ckgefordert werden,┬á wenn rechtzeitig innerhalb der

Betriebskosten sind diejenigen Kosten, die f├╝r die laufende Bewirtschaftung eines Geb├Ąudes oder einer Wohnung anfallen.┬áVerwaltungskosten und Instandhaltungskosten geh├Âren nicht zu den umlagef├Ąhigen Betriebskosten. Betriebskosten stehen in der Betriebskostenverordnung Die

Mieter müssen immer innerhalb der 12-monatigen Frist gegen Fehler in einer Betriebskostenabrechnung vorgehen:  Frist zum Widerspruch gegen Betriebskostenabrechnung   Es ist egal, wie falsch, schwerwiegend, Fehler in einer Abrechnung