Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Einwendungen gegen die Abrechnung von warmen Betriebskosten

Wenn Sie mit Ihrer Heizkosten- und Warmwasserkostenabrechung nicht zufrieden sind, beachten Sie vor allem die Einwendungsfrist: Sie müssen alle Ihre Einwendungen innerhalb von zwölf Monaten nach Erhalt der Abrechnung erheben!

Hinweis

Oft prüfen die Mieter die Abrechnung nur dann, wenn im Ergebnis eine Nachzahlung zu leisten ist. Aber auch wenn am Ende ein Guthaben steht, kann sich eine Überprüfung lohnen, denn bei erfolgreichen Einwänden kann das Guthaben auch höher ausfallen.

Überprüfung der Nebenkostenabrechnung für die warmen Betriebskosten

Sie sollten prüfen:

  • Gibt es überhaupt eine Vereinbarung über Vorauszahlung und Abrechnung der warmen Betriebskosten?
  • Ist die Abrechnung formell in Ordnung?
  • Wird in der Abrechnung ein volles Abrechnungsjahr erfasst oder muss ein anderer Zeitraum abgerechnet werden?
  • Sind Ihre Vorauszahlungen für diesen Zeitraum korrekt eingesetzt?
  • Ist das rechnerische Ergebnis aus angeblichen Kosten abzüglich Vorauszahlungen korrekt?
  • Entspricht der Verteilerschlüssel der vertraglichen Vereinbarung?
  • Sind die Abrechnungsmaßstäbe für einzelne Kosten anders als im Vorjahr?
  • Sind die angegebenen Flächen anders als bisher? Sind sie korrekt?
  • Entsprechen die angegebenen Verbrauchswerte einem Ableseprotokoll, das Ihnen vorliegt?
  • Enthält die Abrechnung Kostenarten, die dort nicht hingehören?
  • Gibt es Kosten, die deutlich von den Vorjahreswerten abweichen, oder Ihnen aus anderen Gründen merkwürdig vorkommen? Dann beanstanden Sie das rechtzeitig, auch wenn Sie noch keine Einsicht in die Belege erhalten haben.
  • Sind erheblich Kostenänderungen für einzelne Kostenarten gegenüber dem Vorjahr eingetreten? Sind diese Kostenänderungen erläutert?
  • Erscheinen die Kosten insgesamt sehr hoch? Dann könnte gegen das Gebot der Wirtschaftlichkeit verstoßen worden sein.

Vorwegabzug bei Warmen Betriebskosten in der Betriebskostenabrechnung

Liegt Ihre Wohnung in einer Immobilie, zu der nicht nur Wohnräume (sondern z.B. Läden, Büros, Betriebe, Gastronomie) gehören?

Ist ein erforderlicher Vorwegabzug für solche Flächen nachvollziehbar dargestellt (Streitpunkte sind z.B. auch häufig z.B. Wasserverbrauch, Versicherungen, Grundsteuer)?

Hinweis


Beachten Sie bitte: Wenn Sie einen Nachzahlungsbetrag bezahlen oder verrechnen oder ein Guthaben auszahlen lassen, ohne zugleich (nachweisbar, am besten schriftlich) einen Vorbehalt zu erklären, dann könnte das so ausgelegt werden, dass Sie die Abrechnung anerkennen.

Viele Einzelheiten werden Sie selbst nicht einschätzen können. Nehmen Sie frühzeitig fachlichen Rat in Anspruch. Wenn Sie zur Beratung nicht nur die aktuelle Abrechnung mitnehmen, sondern auch Ihren Mietvertrag und die Abrechnung des Vorjahres, können Sie sich vielleicht doppelte Wege sparen!.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: