Logo

Ungeziefer in Mietwohnung - muss Vermieter oder Mieter beseitigen?

Ungeziefer in der Mietwohnung muss in den meisten Fällen vom Vermieter beseitigt werden. Ausnahme: Vereinzelt auftretendes Ungeziefer.

Vermieter muss in der Regel gegen Ungeziefer vorgehen, Schädlinge beseitigen

Tritt in einer Mietwohnung Ungeziefer auf, das z.B. aus dem Keller, benachbarten Wohnungen oder dem Treppenhaus kommt, dann ist der Vermieter verpflichtet dagegen vorzugehen.

Ein erheblicher Befall muss immer vom Vermieter beseitigt werden.

Wohnung des Mieters von Ungeziefer befallen

Kommt das Ungeziefer aus der Wohnung selbst, dann trifft den Mieter die Pflicht, sich um die Beseitigung zu kümmern.

Hinweis


In allen Fällen eines verstärkten Befalles ist immer sofort der Vermieter zu informieren, damit die Ungezieferbeseitigung durchgeführt wird. Der Mangel muss dafür mit Fristsetzung dem Vermieter mitgeteilt werden.

Immer auf den Nachweis der Zustellung des Schreibens achten!

Mietwohnung, starker Ungezieferbefall - Mietminderung und Kostenersatz

Eine Mietminderung kann möglich sein, auch der Ersatz von Kosten des Mieters, die im Zusammenhang mit der Beseitigung von Ungeziefer entstehen.

  • Manchmal können Mieter wegen dem Einsatz von Giften durch einen Kammerjäger nicht in der Wohnung bleiben, müssen für einige Tage ausziehen.
    Der Vermieter muss dann angemessene Kosten für eine anderweitige Unterbringung zahlen.

Mieter ist schuld am Auftreten von Ungeziefer in der Wohnung

Der Vermieter kann die Kosten einer Beseitigung vom Mieter nur verlangen, wenn den Mieter ein nachweisbares Verschulden trifft.
Dies ist von der Klärung der Ursache des Ungezieferbefalls abhängig:  

Ungezieferbeseitigung - Kosten vom Mieter oder Vermieter zu zahlen?



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: