Logo

Modernisierung - Anbau Balkon als Modernisierungsmaßnahme

Der Anbau eines Balkons wird meist als Modernisierung anerkannt.

Ob die erstmalige Anbringung eines Balkons an der Wohnung eine Modernisierung darstellt, hängt von den Einzelheiten ab. 

Ein neuer Balkon ist jedenfalls dann eine Wertverbesserung, wenn er sich gut in die Wohnung einfügt, gut zugänglich ist und der Mieter dafür keine nachteiligen Umbaumaßnahmen (z.B. Grundrissveränderung) der Wohnung hinnehmen muss.

Hinweis


Eine Modernisierung hat fast immer eine erhebliche Mieterhöhung zur Folge: 
Duldung der Modernisierung - Zustimmung, Mieterhöhung 

Modernisierung - Wohnwertverbesserung durch neuen Balkon manchmal zweifelhaft

In Einzelfällen haben Gerichte geurteilt, dass der Anbau eines Balkons den Gebrauchswert der Wohnung nicht verbessert, keine Modernisierung vorliegt, z.B.

  • wenn der Balkon zu einer stark befahrenen Straße hin liegt, als Abstellfläche nicht notwendig ist und eine erhebliche Mieterhöhung bringt (hier: € 65,00 monatlich)
  • wenn der Balkon nur durch eine Abstellkammer erreichbar ist, an der Nordseite des Hauses liegt und die Lichtverhältnisse in der Wohnung durch den Anbau nicht verbessert werden
  • wenn ein zweiter Balkon angebaut werden soll, der für die Wohnung keine erheblichen Gebrauchsvorteile bringt: 
    Modernisierungsmaßnahme - Zweiter Balkon nicht immer zu dulden 
  • wenn durch den Anbau der Balkone die Lichtverhältnisse (Verschattung) in der Wohnung deutlich verschlechtert werden.

Rechtzeitig Härtegründe wegen einer Modernisierung mitteilen

Balkonanbau - Duldungspflicht für Modernisierung klären

Der Anbau eines Balkons findet im wesentlichen durch Bauarbeiten außerhalb der Wohnung statt. 

  • Solche Arbeiten könnten Sie nur durch einen Antrag auf einstweilige Verfügung stoppen, was aber mit einem beträchtlichem Risiko für Mieter verbunden sein kann: 
    Einstweilige Verfügung im Mietrecht 

Spätestens für den Durchbruch von Ihrer Wohnung zum Balkon muss der Vermieter Ihnen eine Modernisierungsankündigung schicken: 
Modernisierung - Angaben in der Modernisierungsankündigung.

Vorher brauchen Sie die Arbeiten in Ihrer Wohnung nicht zu dulden.

Hinweis


Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs kann ein Vermieter berechtigt sein, den Mietvertrag zu kündigen, wenn Sie unberechtigt die Duldung von Arbeiten verweigert haben. Lassen Sie sich daher frühzeitig beraten.

Umbau und Instandsetzung sind keine Modernisierung, die zur Mieterhöhung berechtigen

Wenn der Vermieter Ihren vorhandenen Balkon durch eine Terrasse oder einen Wintergarten ersetzen will, ist das keine Modernisierung, sondern eine völlige Veränderung der Wohnung, die Sie nicht dulden müssen.

  • Ist Ihr Balkon beschädigt, dann stellt die Wiederherstellung keine Modernisierung, sondern eine Instandsetzung dar. 

Selbst wenn der Balkon dabei verbessert wird, müssen die Instandsetzungskosten bei der Mieterhöhung abgezogen werden: 
Kosten Instandsetzung und Instandhaltung sind keine Modernisierung .

Hinweis


Sorgen Sie dafür, dass Sie die Mängel und den notwendigen Reparaturaufwand beweisen können, z.B. durch aussagekräftige Fotos und Zeugen, möglichst durch Kostenvoranschlag eines Handwerkers: 
Kostenvoranschlag kann für Mieter ein Beweis sein - Mietrecht 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: