Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: berechtigtes

Es wurden 28 Suchergebnisse gefunden:

Bei jeder ordentlichen (fristgem√§√üen) K√ľndigung des Vermieters ist zu pr√ľfen, ob der Vermieter ein berechtigtes Interesse an der K√ľndigung hat.¬† K√ľndigung Mietvertrag durch Vermieter - Ausnahmen f√ľr kein berechtigtes Interesses Der

Der Vermieter muss die Aufnahme eines Untermieters erlauben, wenn Mieter ein¬†sogenanntes berechtigtes Interesse an der Untervermietung haben.¬† Untervermietungserlaubnis f√ľr Zimmer der Wohnung bekommen - berechtigtes Interesse Mieter

Der Wunsch, aus humanit√§ren Gr√ľnden einen Teil der Mietwohnung an einen gefl√ľchteten Menschen unterzuvermieten, kann ein berechtigtes Interesse f√ľr den Anspruch auf eine Untermieterlaubnis sein. Untervermietung ‚Äď Erlaubnis vom Vermieter

Das Recht zur Untervermietung eines Teils der Wohnung können Mieter einklagen, wenn der Vermieter die Erlaubnis verweigert.  Verschlechtern sich die Vermögensverhältnisse, so dass die Miete nicht mehr vollständig bezahlt werden kann, so

Ein h√§ufiger Grund f√ľr den Wunsch, unterzuvermieten ist, dass die Miete zu teuer geworden ist. Erlaubnis des Vermieters einholen F√ľr die Untervermietung m√ľssen Mieter grunds√§tzlich vorher die Erlaubnis des Vermieters einholen , ¬ß 553 Abs. 1 BGB.

Besteht eine enge Bindung des Mieters zu einem Gefl√ľchteten, dann kann der Vermieter verpflichtet sein, eine Erlaubnis zur Untervermietung zu erteilen. Untervermietung in einer Mietwohnung Mieter d√ľrfen die Mietwohnung eigentlich nur f√ľr sich

Wenn der Mieter,¬†ein Familienmitglied (Haushaltsangeh√∂riger) erkrankt und eine Pflege erforderlich ist, dann d√ľrfen¬†Mieter jemanden der die Krankenpflege √ľbernimmt auch √ľber l√§ngere Zeit in die Wohnung aufnehmen, bei sich wohnen lassen. Eine

Mieter k√∂nnen einen Nachmieter f√ľr ihre Mietwohnung suchen, dem Vermieter vorschlagen. Es besteht aber in der Regel keine Verpflichtung, dass der Vermieter mit dem Vorschlag einverstanden ist, einen Nachmieter als neuen Mieter

Hat ein Mieter ‚Äď der sogenannte¬†Hauptmieter - seine gesamte Wohnung vollst√§ndig an einen Untermieter untervermietet, so gelten die gesetzlichen K√ľndigungsfristen.¬† Hinweis Auf eine Erlaubnis zur¬† Untervermietung der gesamten Wohnung hat ein

Soll ein Zimmer (oder mehrere Zimmer) der Mietwohnung¬†untervermietet werden, dann¬†ist hierf√ľr die Erlaubnis des Vermieters einzuholen. F√ľr die Einholung der Erlaubnis zur Untervermietung finden Sie hier einen Musterbrief. In welchen F√§llen hat der

Damit Hauptmieter einer Wohnung die Untervermietung, die Untervermieterlaubnis vom Vermieter verlangen k√∂nnen, m√ľssen diese in der Regel noch selbst in der Wohnung wohnen und ein berechtigtes Interesse haben. Untervermietung -

Der Vermieter kann grunds√§tzlich das Untermietverh√§ltnis nur dann k√ľndigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverh√§ltnisses hat. Es gibt aber eine Ausnahme: Der Vermieter wohnt mit dem Untermieter in der

Der Vermieter kann grunds√§tzlich nur dann k√ľndigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverh√§ltnisses hat. Einliegerwohnung - es besteht eingeschr√§nkter K√ľndigungsschutz Bei einer Einliegerwohnung - so wird die Wohnung

Die Erlaubnis zur Untervermietung einer Einzimmerwohnung vom Vermieter zu bekommen, kann bei Vorliegen eines berechtigten Interesses des Mieters m√∂glich sein.¬† Ist die Untervermietung einer¬†Einzimmerwohnung m√∂glich? F√ľr eine

Damit Sie einen Anspruch auf die Erteilung der Untermieterlaubnis gegen Ihren Vermieter geltend machen können, muss die von Ihnen vorgesehene Untervermietung auf einen Teil der Wohnung beschränkt sein.  Hauptmieter - in der Regel kein

Schwiegerleute, also der Schwager oder die Schw√§gerin des Mieters oder der Mieterin d√ľrfen auf Dauer¬†in die Wohnung nur mit Erlaubnis des Vermieters als Mitbewohner aufgenommen werden. Schwager und Schw√§gerin als Mitbewohner eines Mieters ¬† Als

Untervermietung der gesamten Wohnung an Untermieter: Hat der Mieter, der sogenannte Hauptmieter, mit Erlaubnis des Vermieters, seine gesamte Wohnung vollständig an einen Untermieter untervermietet, so gilt im Verhältnis zwischen Hauptmieter

Mieter, die ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung haben, m√ľssen keine Befristung nennen, also nicht angeben, dass die Untervermietung nur befristet f√ľr einen festgelegten Zeitraum verlangt wird. Ohne vorherige

Wann kann ein Mietvertrag wegen unerlaubter Untervermietung gek√ľndigt werden? Eine Pr√ľfung und Interessenabw√§gung im Einzelfall ist erforderlich. Unerlaubte Untervermietung als K√ľndigungsgrund Unerlaubte Untervermietung kann ein Grund

Es gilt in solchen F√§llen f√ľr eine K√ľndigung des Mietverh√§ltnisses ein eingeschr√§nkter K√ľndigungsschutz.¬†¬† Eingeschr√§nkter K√ľndigungsschutz - Vermieter und Mieter wohnen in der gleichen Wohnung Wohnt der Vermieter auch in derselben Wohnung

Der Wunsch eines Mieters, mit einem gleichgeschlechtlichen Partner zusammenzuleben, gibt ein berechtigtes Interesse zur Untervermietung, auch unerlaubte Untervermietung kann nicht ohne weiteres eine K√ľndigung rechtfertigen. Der

Ist Wohnraum vermietet, dann besteht f√ľr Mieter K√ľndigungsschutz: Der Vermieter kann das Mietverh√§ltnis nicht einfach k√ľndigen, weil ihm dies passt, oder um eine h√∂here Miete durchzusetzen¬†( ¬ß 573 BGB ). Kein K√ľndigungsschutz f√ľr Mieter¬†bei

Wenn Sie schon vor Vertragsbeginn bzw. bei Vertragsabschluss wissen, dass Sie eine Untervermietung beabsichtigen, sollten Sie darauf achten, dass eine Untervermietung bereits von Ihrem Vermieter im Mietvertrag erlaubt wird.  Mieter

Die Untermieterlaubnis vom Vermieter ist in der Regel die Voraussetzung f√ľr die Untervermietung. Ohne die erteilte Erlaubnis des Vermieters zur Untervermietung d√ľrfen Mieter ihre Wohnung weder teilweise noch vollst√§ndig


Grunds√§tzlich ben√∂tigen Sie die Erlaubnis Ihres Vermieters, wenn Sie Ihre Mietwohnung ganz oder teilweise durch Untervermietung jemandem zum Gebrauch √ľberlassen wollen. Besteht ein¬†berechtigtes¬†Interesse, dann haben Mieter¬†Anspruch

Wenn der Vermieter Eigenbedarf nicht zum Wohnen, sondern f√ľr gesch√§ftliche Zwecke geltend macht, sollte man die K√ľndigung besonders kritisch pr√ľfen . Eigenbedarf ist ein gesetzlicher K√ľndigungsgrund , wenn der Vermieter die gek√ľndigten

Ist im Mietvertrag vereinbart, dass der Mieter (Hauptmieter) f√ľr eine¬†Untervermietung von Teilen, oder einem Zimmer der Wohnung generell einen Untermietzuschlag zahlen soll, so ist diese Vereinbarung nicht wirksam. Durch diese